27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Der kommunistische Weg in den Kapitalismus

Wie soziale Unruhen und deren Eindämmung die Entwicklung Chinas seit 1949 vorantreiben

15:30 - 16:00 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Karl Dietz Verlag Berlin GmbH

Kurzbeschreibung

Ralf Ruckus untersucht seit mehr als 20 Jahren die sozialen Kämpfe in China

Beschreibung

Ralf Ruckus untersucht in »Der kommunistische Weg in den Kapitalismus« die Entwicklung Chinas seit 1949 im Lichte des Wechselspiels von sozialen Kämpfen und Gegenmaßnahmen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh).
Was wir in der westlichen Welt für selbstverständlich halten und konsumieren – Kleidung, Computer, Uhren, Mobiltelefone usw. – hängt weitgehend von der Arbeit und den Arbeitern im heutigen China ab. Auf beiden Seiten des Atlantiks sind Arbeit und Arbeitern in China in den letzten Jahren dennoch fast unsichtbar geblieben. Dieses Buch gibt den Blick frei auf Zeiten und Umstände, die gewöhnliche Frauen und Männer in China seit 1949 durchlebt haben. Ralf Ruckus enthüllt die Geschichte von Fortschritt, Niederlagen und Unterdrückung. Er schildert die Kämpfe für einen besseren Lebensstandard, um individuelle und kollektive Rechte, für Meinungsfreiheit, Aufenthaltsrecht und Würde. Für Interessierte, die sich nicht mit bloßen geopolitischen Übersichten zu China begnügen und sich mit der Vergangenheit und den aktuellen Entwicklungen in der Volksrepublik China auseinandersetzen wollen, ist dieses Buch unverzichtbar.
Das Buch bricht mit orthodoxen Vorstellungen über »sozialistische Erfolge« in der Volksrepublik China und mit Mythen über die Gründe für den Aufstieg des Landes zur wirtschaftlichen Weltmacht. Es verbindet die Historiografie der sozialen Kämpfe mit einer scharfen Kritik von Ausbeutung, autoritärer Staatsmacht und patriarchaler Herrschaft im Sozialismus wie im Kapitalismus.

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Sachbuch Halle 5  (Halle 5, Stand A100)

Aussteller

Leipziger Buchmesse
Den meisten fallen als erstes die »blauen Bände« ein, wenn es um den Karl Dietz Verlag Berlin geht. Ganz zurecht: Die Marx-Engels-Werke sind bis heute die wicht...