Was ist neu?

Was ist neu auf der Leipziger Buchmesse 2023? Erfahren Sie mehr über neue Formate, erweiterte Programminhalte und Innovationen, die Sie vom 27. bis 30. April in Leipzig erleben können.

#buchbar

In der #buchbar in Halle 2 kann das Publikum mit Autor:innen ins Gespräch kommen. Kern ist ein community table, ein langer Tisch, an dem jeweils sechs Autor:innen und das interessierte Publikum Platz nehmen und bei Kaffee und Croissants plaudern. Ergänzend gibt es moderierte Gespräche an der Bar, die die Besucher:innen vor Ort ebenso verfolgen können wie Literaturfans über einen Stream. Buchkauf und Signieren runden dieses besondere Messeerlebnis ab.

Das detaillierte Programm wird am 24. Februar veröffentlicht.

mehr erfahren

Buchhandelsroadshow YOUR PLACE TO READ

Die Leipziger Buchmesse ist ein Ort, der die Literatur und ihre Vielfalt feiert. Mit diesem Gedanken geht die Leipziger Buchmesse 2023 erstmals auf Tour. Im März und April findet unter dem Motto YOUR PLACE TO READ eine Veranstaltungsreihe im deutschsprachigen Raum mit unterschiedlichen Themen, Genres und Autor:innen statt, an jenen Orten, die für jede:n Leser:in essenziell sind: den Buchhandlungen.

mehr erfahren

buchmesse ON AIR

Während der Buchmesse berichten wir über die Highlights der Leipziger Buchmesse, übertragen live die wichtigsten Veranstaltungen, geben einen Ausblick auf die Tageshöhepunkte und sprechen mit Macher:innen, Autor:innen und Besucher:innen. Die Inhalte werden auf die Website gestreamt sowie auf einer Leinwand auf dem Marktplatz in der Leipziger Innenstadt gezeigt.

mehr erfahren

JugendCampus UVERSE

Der JugendCampus ist die Kreativwerkstatt auf der Leipziger Buchmesse für die junge Generation. Gemeinsam mit Verlagen, Initiativen, Kulturschaffenden und Künstler*innen setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit wichtigen Kernthemen unseres

(Zusammen-)Lebens auseinander. Diversität und Weltoffenheit, Demokratie und Gesellschaft, Kreativität und Kultur, Medien – kreative Prozesse sollen angestoßen werden und über das Handeln zum Verstehen führen.

Das detaillierte Programm wird am 24. Februar veröffentlicht.

mehr erfahren

Forum für eine offene Gesellschaft

Erstmals öffnet das Forum für eine offene Gesellschaft. In einstündigen Slots werden gesellschaftliche Themen rund um Vielfalt und Diversität diskutiert. Zu den Gesprächsteilnehmern zählen Autor:innen ebenso wie Politiker:innen, Wissenschaftler:innen und Journalist:innen.

Das detaillierte Programm wird am 24. Februar veröffentlicht.