Seraph und die Lange Nacht der Phantastik

Die Preisverleihung des Phantastikpreises Seraph 2023. Im Vordergrund stehen die drei Gewinner:innen und halten den Preis in der Hand. Im Hintergrund sieht man die Beamerfläche wo Seraph steht.
Gewinner:innen des SERAPH 2023

Der Literaturpreis SERAPH wird auf der Leipziger Buchmesse am Freitag, 22. März 2024, 16 Uhr auf der großen Bühne in Halle 3 verliehen von der Phantastischen Akademie e.V., die das Ziel verfolgt, phantastischer Literatur in all ihren Spielarten von Fantasy über Science-Fiction hin zu Horror zu einem höheren Ansehen im Literaturbetrieb zu verhelfen.

Der Literaturpreis für Phantastik wird auch in den Kategorien Bestes Buch, Bestes Debüt und Bester Independent-Titel vergeben. Eine unabhängige, jährlich wechselnde Fachjury aus der Verlags- und Buchbranche bewertet die Einsendungen.

Diese Titel haben es auf die Nominiertenliste für den SERAPH 2024 geschafft:

Bestes Debüt:

Die goldene Kanone, An Brenach (ohneohren)
Die Moritat der Organspenderin, Tina Ariam (Wreaders Verlag)
Die rastlosen Geister des Salon Nocturne, Stefanie Schuhen (Piper)
Fast verschwundene Fabelwesen, Florian Schäfer (arsEdition)
Gameshow, Franzi Kopka (Fischer Sauerländer)
Secrets of Dublin, Kari Vanadis (Piper)
Selbstkorrektur, Ume S. Winter (Dunkelstern Verlag)
The Dark Secrets of New Orleans, Lisa Doberauer (THEIL Verlag)

Bestes Buch:

A Breath of Winter, Carina Schnell (Knaur)
A Song to raise a Storm, Julia Dippel (!Planet)
Das Stoffuniversum, Ralph Neumüller (p.machinery)
Der Zirkel der Sechs, Leni Wambach (Piper)
Die geflohene Geschichte, Kate Kowalski (Heyne)
Ever & After, Stella Tack (Ravensburger)
Magische Bilder, Akram El-Bahay (Lübbe)
Moorläufer - Im Reich der letzten Drachen, Boris Koch (Knaur)
Requiem für einen blutroten Stern, Anika Beer (Drachenmond-Verlag)
Selbst ist die Fee, Liane Mars (Piper)
Solar System, Sylvia Kraml (dp Verlag)
Sunblessed, Isabel Clivia (Moon Notes)

Bester Indie:

Das Geheimnis des Monsieur Arnaud, Odine Raven
Die Hexen von Fenton, G.S. Foster
Draußen, Mary Stormhouse
Engel unter Mordverdacht, C. N. Stance
Gefangene des Panthers, Ju Honisch
Helisee, Andreas Sommer
Reborn Society, Phillip-C. Kasten
Sarah Seelenfänger, Chris Abraham
Traum von Klauen und Dämmergrün, Christopher Abendroth

Lange Nacht der Phantastik

Im Anschluss an die Verleihung des Literaturpreises SERAPH startet die Lange Nacht der Phantastik um 19:30 Uhr im Kulturzentrum Anker , organisiert durch die Phantastische Akademie e.V. . Dort werden neben den SERAPH-Preisträger:innen auch deutsche und internationale Phantastik-Größen lesen.

Auch in diesem Jahr wird für Auflockerung zwischen den Lesungen durch ungewohnt stimmungsvolle Livemusik von Lambda gesorgt.

Impressionen der Preisverleihung 2023