27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Das ungebaute Leipzig. Projekte, Visionen, Luftschlösser

18:30 - 19:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) , Verlag Lehmstedt

Kurzbeschreibung

Die Architekturgeschichte Leipzigs steckt voller unrealisierter Projekte und allzu kühner Visionen

Beschreibung

Das ungebaute Leipzig bietet Stoff für eine lange und bilderreiche Erzählung. Sie handelt von den Zukunftsverheißungen von einst, die sich nicht erfüllt haben, und doch vielfach bis heute nachwirken. Aus der Rückschau erscheinen sie oft realitäts¬fern, mitunter auch bizarr, erheiternd oder erschreckend. Sie spiegeln aber architektonische und städtebauliche Leitbilder, drängende Fragen, akute Probleme, Wünsche und Hoffnun¬gen der jeweiligen Gegenwart, ebenso wie die wahrgenom¬menen Besonderheiten, Stärken und Schwächen der Stadt.
Dieses Buch erzählt die Geschichte der gescheiterten Bauprojekte, urbanistischen Visionen und Zukunftsideen in einer reich illustrierten, epochenübergreifenden Gesamtschau vom ausgehenden 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Es richtet den Blick auf besonders visionäre Phasen der Leipziger Stadtentwicklung, etwa die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg oder die 1960er Jahre, es beleuchtet Brennpunkte der Planungen wie die einstigen Frankfurter Wiesen, die Straße des 18. Oktober oder auch den Wilhelm-Leuschner-Platz und stellt ein breites Spektrum beteiligter Akteure vor – von Architekten und Stadt¬planern, über Politiker und Unternehmer bis zu Dilettanten und Phantasten.

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Alte Nikolaischule

Adresse Nikolaikirchhof 2 04109 Leipzig
Kontakt Website: https://www.kulturstiftung-leipzig.de/die-alte-nikolaischule

Aussteller