27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Futurium

Phantastik & Dystopie

11:00 - 11:30 Uhr Do. 21. März
Veranstalter: Selfpublisher-Verband e.V.

Kurzbeschreibung

Niemand weiß, was die Zukunft bringt ... Bestimmt wird sie spannend und fantastisch wie diese Bücher

Beschreibung

Wir leben in bewegten Zeiten, und manches müssen wir radikal weiterdenken, um es beurteilen zu können. Drei Autorinnen stellen ihre literarischen Visionen dessen vor, was kommt. Zeitaktuell, visionär und zugleich phantastisch – eine Reise in die nahende Gegenwart und in weit entfernte Welten, die wir uns bislang nur erträumen können.

Erste Station im Jahr 2044:
Eine Serie von rätselhaften Attentaten erschüttert die streng überwachte Elitezone der postapokalyptischen Welt. Mizuee ist zwanzig Jahre jung, eine außergewöhnlich begabte Schwertkämpferin und als bekennende Ökoterroristin inakzeptabel für das System. Doch mit der gewaltsamen Konfrontation während der Fahndung durch den internationalen Geheimdienst fängt der Ärger erst an; denn ein milliardenschwerer Unternehmer trachtet seinerseits danach, die Rebellin mittels Magie in seine Gewalt zu bringen, und als zudem die geheime Forschungsstation Seben Igib in den Konflikt eingreift, überschlagen sich die Ereignisse, deren Hintergründe eine Intrige von ungeahnten kosmischen Dimensionen enthüllen ... {Limara Heymdai – 2044 Serie: Tag 1 Kalte Gischt, Fortsetzung Januar 2024}

Von hier geht es ins Jahr 2145:
60 Jahre nachdem der dritte Weltkrieg gegen die Maschinen zum Preis eines dauerhaft verdunkelten Himmels gewonnen wurde, ist Energie knapp, künstliche Intelligenz verboten und In4ma$ das einzige Unternehmen mit historischen Archiven.
Um ihren Job bei In4maS zu sichern, nimmt Mira Nielson den Auftrag an, Bild und Namensliste zu einem in der Zukunft liegenden Blutbad in Zusammenhang zu bringen und damit vor Eintreten aufzuklären. Ihre Ausbildung als Seherin macht sie zu einem von zwei möglichen Bearbeitern dieses Auftrags, sodass ihre Kontrolle über ihre Sensitivität für Tunnelströme plötzlich mehr ist, als ein Mittel, um nicht negativ aufzufallen.
Jedoch erst nachdem Mira unfreiwillig eine Erinnerung verliert, nimmt sie Hilfe in Form eines neuen Sehermentors an, um ihre seherischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und das prophezeite Massaker zu verhindern. {Monika Wolff, Datensehertriologie 1: Amnesie, Fortsetzung Anfang 2024}

Weiter noch in der Zukunft begegnen wir Destiny:
Sie besitzt magische Fähigkeiten, die sonst niemand in ihrem näheren Umfeld hat, weswegen sie schon ihr Leben lang eine Außenseiterin ist. Bis sie nach ihrer Flucht von der sterbenden Erde, auf eine Gemeinschaft von sogenannten Sternenmagiern, den Guardians, trifft. Dort lernt sie Arilian kennen, ein selbstbewusster junger Sternenmagier, der es Destiny zu Beginn alles andere als leicht macht. Als frisch ernannter Pionier und den damit erlangten Freiheiten, gefällt es ihm gar nicht, dass man ihm Destiny als Schülerin zuteilt. Sie an seiner Seite zu akzeptieren, kommt für Arilian nicht in Frage. Ungeahnt schafft sie es aber, sich Arilian gegenüber zu beweisen, und er muss eingestehen, sich in Destiny getäuscht zu haben. Kann zwischen den beiden jungen Sternenmagiern doch noch eine Freundschaft entstehen? Ihr seid eins. Wir sind eins, mit der Magie der Sterne. {Viviann Bluemoon, STELLA MAGICAE 1: Von den Sternen erwählt}

Buchtitel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Literatur Halle 5  (Halle 5, Stand F602)

Aussteller

Leipziger Buchmesse
Der Selfpublisher-Verband e. V. ist ein Zusammenschluss verlagsunabhängiger Autor:innen, der im Jahr 2015 gegründet wurde und mittlerweile über 1500 Mitglieder...