17. - 20. März 2022 Leipziger Buchmesse 2022
27.05.2021 Leipziger Buchmesse

Phantastisch gut: SERAPH 2021 vergeben

Die Jury der Phantastischen Akademie e. V. kürte heute in der KONGRESSHALLE am Zoo die drei Gewinner:innen des SERAPH 2021 – den Literaturpreis für Phantastik. Im Rahmen des Lesefestes Leipzig liest extra ehrte die Jury bereits zum zehnten Mal die besten Bücher des Phantastik-Genres. Über 200 Bücher wurden für den Seraph eingereicht.

„Ihr seid großartig!“ mit diesen Worten dankte Moderatorin Natalja Schmidt den zahlreichen Unterstützern, die den Preis in den letzten zehn Jahren unterstützt und mitgetragen hatten. Anschließend führte Oliver Graute kurz durch die Geschichte des Preises und beendete dies mit der nochmaligen Ehrung der Preisträger des Vorjahres, die corona-bedingt den Preis nicht entgegennehmen konnten.

Auch 2021 wird der Preis noch immer unter pandemischen Bedingungen vergeben. Die Preisträger selbst konnten zwar nicht alle vor Ort sein, die Freude war dennoch sehr groß. Mit der Österreicherin Ursula Poznanski erhielt eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorin den SERAPH 2021 in der Kategorie „Bester Roman“ für ihr im Loewe Verlag erschienenes Buch „Cryptos“. Als „Bester Indie“ wurde „Das Buch, das dich findet“ von dem Memminger Selfpublisher Siegfried Langer ausgezeichnet. Als dritte Preisträgerin konnte sich Theresa Jeßberger, 1997 in Wertheim am Rhein geboren, über den Preis „Bestes Debüt“ für ihren bei Fischer Kinder- und Jugendtaschenbuch veröffentlichten Debütroman „Töchter der Freiheit“ freuen.

Preisverleihung anschauen

Zurück zu allen Meldungen