27. - 30. Mai 2021 Leipzig liest extra
23.10.2019 Leipziger Buchmesse

Gastspiel „Jenůfa“ von Leoš Janáček in der Oper Leipzig

Nach 14 Monaten endet das Tschechische Kulturjahr in der Oper Leipzig mit einem besonderen Zeichen der Städtepartnerschaft Leipzig-Brno: Am 8. November, 19:00 Uhr, hebt sich der Vorhang für das Gastspiel „Jenůfa“ von Leoš Janáček des Nationaltheaters Brno in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Die aktuelle Produktion unter der Regie von Martin Glaser und der musikalischen Leitung von Marko Ivanović wurde im Herbst 2015 in Brno mit großem Erfolg uraufgeführt. Das Bühnenbild stammt von Pavel Borák. Bereits um 18:15 Uhr bietet die Oper Leipzig eine Stückeinführung im Parkettfoyer an.

„Ich schätze mich sehr glücklich, dass das Leipziger Publikum in unserem Opernhaus die Gelegenheit erhält, solch wertvolle Musik, wie Leoš Janáček sie mit „Jenůfa“ geschaffen hat, in ihrem originalsprachlichen Gewand hören zu können“, erklärt Prof. Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig anlässlich des Pressegesprächs zum Gastspiel.

Auf dem Pressegespräch stellten neben dem Hausherrn Ulf Schirmer, Gabriele Goldfuß, Leiterin des Referats für internationale Zusammenarbeit der Stadt Leipzig, Martin Krafl, Programmkoordinator „Tschechien2019Leipzig“ sowie Jiří Heřman, Künstlerischer Direktor des Nationaltheaters Brünn und Dramaturgin Patricie Částková das Gastspiel mit rund 200 Mitwirkenden aus Brünn vor.

Die Opernaufführung wird von den Veranstaltern von „Tschechien2019Leipzig“, der Mährische Landesbibliothek und dem Kulturministerium der Tschechischen Republik, sowie der Oper Leipzig veranstaltet.

Von Architektur bis zur Oper

Musik rahmt das Tschechische Kulturjahr, das in der Oper Leipzig unter dem Titel „Ahoi Česko! Ahoj Leipzig!“ im Oktober 2018 mit dem Opernball begann und seinen Höhepunkt mit dem Gastlandauftritt bei der Leipziger Buchmesse 2019 fand. Im Mittelpunkt des Kulturjahres stand die Präsentation tschechischer Gegenwartsliteratur, aber auch ihrer Nachbarkünste wie Film, Fotografie, Comic, Design und Architektur. Beflügelt wurde der tschechische Auftritt durch zahlreiche erfolgreiche Kooperationen, darunter die Städte-Partnerschaft Leipzig und Brno.

Quelle: ahojleipzig

Zurück zu allen Meldungen