27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
22.02.2024 Leipziger Buchmesse

Wir freuen uns auf prominente Gäste aus aller Welt

Literatur, Übersetzungen, Mangas und Comics erlebbar machen – das ist das Ziel von Leipzig liest. Dazu tragen vor allem die Autor:innen, Übersetzer:innen und Zeichner:innen bei. Auch in diesem Jahr kommen internationale Gäste aus England, Frankreich, den USA, der Ukraine, Spanien, Norwegen oder Südosteuropa, um in Leipzig aus ihren Werken zu lesen und über wichtige Themen unserer Zeit zu diskutieren.

Freuen Sie sich unter anderem auf:

Internationale Autor:innen:

Christopher Clark (England, gebürt. Australien): „Frühling der Revolution: Europa 1848/49 und der Kampf für eine neue Welt“, übersetzt von Norbert Juraschitz, Klaus-Dieter Schmidt und Andreas Wirthensohn DVA, 27.09.2023

Didier Eribon (Frankreich): „Eine Arbeiterin. Leben, Alter und Sterben“, übersetzt von Sonja Finck, Suhrkamp, 11.03.2024

Ali Hazelwood (USA): „BRIDE“, übersetzt von Anna Julia Strüh, 06.02.2024

Elena Malisowa, Katerina Silwanowa (Russland, Ukraine): „Du und ich und der Sommer“, übersetzt von Olga Tomyuk, Blanvalet, 28.02.2024

John Niven (England): „O Brother”, übersetzt von Stephan Glietsch, btb, 13.03.2024

Alana S. Portero (Spanien): „Die schlechte Gewohnheit“, übersetzt von Christiane Quandt, Ullstein, 27.03.2024

Autor:innen aus Südosteuropa:

Alexandru Bulucz: „Stundenholz“, Schöffling & Co. Verlag, 20.03.2024

Stefan Çapaliku: „Tirana. Ein kurzer Traum“, übersetzt von Zuzana Finger, Transit Verlag, 26.02.2024

Zoltán Danyi: „Rosenroman“, übersetzt von Terézia Mora, Suhrkamp Verlag, 11.09.2023

Aleksandar Hemon: „Die Welt und alles, was sie enthält“, übersetzt von Henning Ahrens, Claassen 01.02.2024

Nataša Kramberger: „Mauerpfeffer“, übersetzt von Liza Linde, Verbrecher Verlag, 05.10.2023

Barbi Marković: „Minihorror“, Residenz Verlag, 06.10.2023

Antonela Marušić: „Mitgift“, übersetzt von Marie Alpermann, Edition CONVERSO, 09.02.2024

Norwegen – Gastland 2025 der Leipziger Buchmesse:

Cecilie Enger: „Aufs Meer hinaus“, übersetzt von Gabriele Haefs, Penguin, 13.09.2023

Lena Lindgren: „Echo: Ein Essay über Algorithmen und Begehren“, übersetzt von Claudia Steinitz, Kommode, 01.02.2024

Trude Teige: „Und Großvater atmete mit den Wellen“, übersetzt von Günther Frauenlob, Fischer, 27.03.2024

Andreas Viestad: „Ein Abendessen in Rom“, übersetzt von Ulrich Sonnenberg, Transit, 21.11.2023

Quelle Ali Hazelwood (links): Justin Murphy / Quelle Stefan Capaliku (rechts): Privat
Zurück zu allen Meldungen