17. - 20. März 2022 Leipziger Buchmesse 2022
25.05.2021 Leipziger Buchmesse Nils Kahlefendt

"Portugal lesen!"

Geschichte und Geschichten: Eine spannende 3sat-Kulturdoku gibt Einblicke in die portugiesische Literatur-Szene

Portugal wollte sich auf der diesjährigen Buchmesse Leipzig in seiner ganzen literarischen Fülle präsentieren – doch aufgrund der Corona-Pandemie wird es nun Gastland der Messe 2022. Dafür sollen die nächsten 365 Tage zu einem Dauer-Lesefest portugiesischer Literatur werden. Bereits in diesem Jahr erscheinen rund 50 neue Bücher aus Portugal sowie weiteren portugiesischsprachigen Ländern in deutscher Sprache. Mit dabei sind Klassiker aber auch ausgezeichnete Newcomer, darunter Afonso Reis Cabral, Patrícia Portela, Ondjaki, José Luís Peixoto, Margarida Vale de Gato oder Gonçalo M. Tavares sowie bekannte Stimmen wie Isabela Figueiredo, Dulce Maria Cardoso oder die Camões-Preisträger Mia Couto und Germano de Almeida.

Für die 3sat-Kulturdoku "Portugal lesen!" hat Filmemacherin Teresa Corceiro Autorinnen und Autoren getroffen, deren Werke jüngst auf Deutsch erschienen sind. Sie spricht mit ihnen über ihr Land und lässt sich von ihnen in ihre Geschichte und Geschichten entführen: Mit dabei sind António Lobo Antunes ("Bis die Sterne leichter sind als Wasser", Luchterhand), die in Angola aufgewachsene Schriftstellerin Dulce Maria Cardoso („Die Rückkehr“, Secession), Isabela Figueiredo ("Die Dicke", Weidle), Afonso Reis Cabral („Aber wir lieben dich“, Hanser), José Luís Peixoto ("Galveias", Septime), Hélia Correia ("Tänzer im Taumel", Leipziger Literaturverlag) und Ana Paula Tavares („Fieberbaum“, Edition Delta), eine der mächtigsten Stimmen angolanischer Literatur.

Nach der Erstausstrahlung des Films am 22. Mai ist die Dokumentation ab sofort in der 3sat-Mediathek abrufbar.

ZDF, Sergey Figurniy/Colourbox
Zurück zu allen Meldungen