27. - 30. Mai 2021 Leipzig liest extra
23.04.2020 Leipziger Buchmesse

Common Ground startet mit „Literarischem Frühstück“

Die Schwerpunktregion der Leipziger Buchmesse 2020-2022 bringt Literatur aus Südosteuropa in die heimischen Wohnzimmer. Eine wöchentliche Social-Media-Reihe beginnt am 23. April, dem Welttag des Buches.

Ausgewählte Autorinnen und Autoren berichten über persönliche Erfahrungen und stellen reichlich Lesestoff vor. Jeden Donnerstag um 8:30 Uhr wird ein neuer Beitrag über Facebook, YouTube und Instagram TV veröffentlicht. In der Auftaktfolge des „Literarischen Frühstücks“ konnten Literaturinteressierte der in Dalmatien geborenen Schriftstellerin Marica Bodrožić begegnen. Wer nicht live dabei war, kann das Video auf YouTube nachschauen: https://bit.ly/2XVhmDT. Am 30. April ist dann Andreas Tretner, der in diesem Jahr für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Übersetzung nominiert war, zu Gast. Er übersetzte „Die Sanftmütigen“ von Angel Igov aus dem Bulgarischem.

Weitere Infos zur Reihe und zum Projekt „Common Ground. Literatur aus Südosteuropa“: sind unter http://traduki.eu/common-ground/ zu finden.

Zurück zu allen Meldungen