27. - 30. April 2023 Leipziger Buchmesse 2023
16.05.2022 Leipziger Buchmesse wird in den April 2023 verschoben Der Verbund aus Leipziger Buchmesse, Manga-Comic-Con, Leipzig liest und Antiquariatsmesse wird vom 27. bis 30. April 2023 in Leipzig stattfinden. „2023 wird es eine spätere Leipziger Buchmesse in den Leipziger Messehallen und in der gesamten Stadt Leipzig geben“, so Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Mit all unseren Partnern werden wir endlich wieder das Lesen feiern. Die Terminierung auf April bietet den sichersten Rahmen, um den Veranstaltungsverbund mit spannenden Konzepten weiterzuentwickeln.“ Die Anmeldung für die Leipziger Buchmesse 2023 ist ab August möglich. Lesen Sie mehr
14.04.2022 Buchhandels-Aktion aus Portugal: Buchhandlung Lesezeichen gewinnt den Schaufenster-Wettbewerb Zu Beginn des Jahres hatte das Gastland Portugal Buchhandlungen aufgerufen, den herausragenden Autor:innen und vielversprechenden Newcomern aus zahlreichen portugiesischsprachigen Ländern eine Bühne zu bieten und auf die neuen Bücher aufmerksam zu machen. Lesen Sie mehr
01.04.2022 Klares Bekenntnis zur Leipziger Buchmesse 2023! Zukunftsgespräch der Leipziger Buchmesse mit großem Zuspruch aus Politik und Buchbranche Am 31. März 2022 fand das angekündigte Zukunftsgespräch zur Leipziger Buchmesse auf dem Leipziger Messegelände statt. Claudia Roth (Kulturstaatsministerin), Michael Kretschmer (Ministerpräsident Sachsen), Martin Dulig (Sächsischer Wirtschaftsminister), Carsten Schneider (Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland), Martin Buhl-Wagner (Geschäftsführer der Leipziger Messe), Oliver Zille (Direktor der Leipziger Buchmesse), Peter Kraus von Kleff (Geschäftsführer des Börsenvereins), Burkhard Jung (Oberbürgermeister der Stadt Leipzig) sowie Vertreter der Buchbranche tauschten sich zur Zukunft der Leipziger Buchmesse aus. Das einheitliche Bekenntnis zur Leipziger Buchmesse war deutlich: Wir brauchen die Leipziger Buchmesse – als Ort des Diskurses, als Zentrum der Kultur, als Messe für Leserinnen und Lesern – und wir werden alles tun, diese stattfinden zu lassen. Nach einer internen Beratungsrunde gab es ein Pressestatement der Gesprächspartner. Lesen Sie mehr
21.03.2022 Bücher bauen Brücken nach Südosteuropa „Common Ground“ zieht positive Bilanz nach drei Jahren als Schwerpunktregion der Leipziger Buchmesse: Obwohl pandemiebedingt der Schwerpunktregion die große Bühne auf der Leipziger Buchmesse verwehrt blieb, ziehen die Projektbeteiligten durch das Programm vom 17. Bis 20. März eine sehr positive Bilanz. Das europäische Literatur- und Übersetzungsnetzwerk, TRADUKI, das das Projekt geplant und mit 18 Partnern aus 14 Ländern durchgeführt hat, freut sich über die gute Resonanz bei Verlagen, Leser:innen und den Medien. Lesen Sie mehr
21.03.2022 Die Kraft der unerwarteten Begegnungen Portugal, Gastland der Leipziger Buchmesse 2022 bot in Leipzig ein Programm mit Klassikern und neuen starken Stimmen - Mit vielfältigen Veranstaltungen hat sich Portugal am 17. und 18. März als Gastland der Leipziger Buchmesse 2022 in Leipzig präsentiert und dem Lesepublikum facettenreiche Einblicke in die portugiesischsprachige Literatur gegeben. Portugal hat angesichts des Gastland-Auftritts in Leipzig Übersetzungen ins Deutsche Priorität eingeräumt und die Übersetzungen von über 50 Büchern gefördert, die nun den deutschsprachigen Buchmarkt bereichern. Lesen Sie mehr
18.03.2022 Die Niederlande und Flandern sind Gastland der Leipziger Buchmesse 2024 Interdisziplinäre Projekte und die Teilnahme an bundesweiten Festivals sollen in den kommenden zwei Jahren dazu beitragen, eine neue Generation von Literatur- und Kunstschaffenden aus den Nachbarländern in Deutschland bekannter zu machen. Dazu werden die Niederlande und Flandern 2024 gemeinsam Gastland der Leipziger Buchmesse. Geplant ist der aktive Aus¬tausch mit anderen Kunstdisziplinen wie der Darstellenden und Bildenden Kunst, der Kreativindustrie und dem Film, wobei sich bedeutende niederländische, flämische und deutsche Kulturpartner in die Programmgestaltung einbringen. Lesen Sie mehr