27. - 30. Mai 2021 Leipzig liest extra

News Übersicht

News Übersicht Intro Text

13.04.2021 Das sind die Nominierten 2021 15 Buchtitel stehen ab sofort auf der Liste jener Bücher, die man aktuell unbedingt gelesen haben muss. Denn die Jury des Preises der Leipziger Buchmesse hat die Nominierten 2021 in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung bekannt gegeben. Das sind die Nominierten 2021 Lesen Sie mehr
13.04.2021 Nominierte vorab hören Die Nominierten werden in diesem Jahr auf die Bühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) gebeten, um dort ihre Werke zu präsentieren. Pandemiebedingt finden die Veranstaltungen leider ohne Publikum statt, können aber im Radio nachgehört werden: Lesen Sie mehr
07.04.2021 Jury gibt Nominierten des Sales Award bekannt – Erstmals Auszeichnung für Corona-Buchheld:innen Nach einem herausfordernden Jahr für die Branche richtet der SALES AWARD in diesem Jahr den Fokus auf Verlage und Buchhandlungen, die in den schwierigen Monaten außerordentliche Ideen und Leistungen gezeigt haben. „Die Jury ist hocherfreut, wie viele großartige Vorschläge für die Nominierungen zum SALES AWARD für das Jahr 2020 eingegangen sind“, so Vorsitzende Angelika Siebrands zur Entscheidung der Jury. „Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auch bei den Hauptpreisen auf besonders innovativen, zukunftsorientierten Konzepten.“ Lesen Sie mehr
31.03.2021 Gastlandauftritt von Portugal auf 2022 verschoben Aufgrund der pandemiebedingten Absage der Leipziger Buchmesse 2021 wird der für dieses Jahr geplante Gastlandauftritt von Portugal um ein Jahr auf 2022 verschoben. Im Rahmen des diesjährigen Lesefestes Leipzig liest extra (27. Mai bis 30. Mai 2021) präsentiert sich das Gastland aber bereits mit einigen digitalen und analogen Veranstaltungen. Lesen Sie mehr
25.03.2021 Begegnungen auf Augenhöhe: Gemeinsames literarisches Programm der Länder aus dem ehemaligen Jugoslawien zum Lesefest Leipzig liest extra der Leipziger Buchmesse 1991 begann der Zerfall Jugoslawiens; zur gleichen Zeit fand das Hoxha-Regime in Albanien sein Ende und die UdSSR brach auseinander. Dieser enorme politische Umbruch spiegelt sich auch in Kultur und Gesellschaft wider. 30 Jahre später widmet sich „Common Ground. Literatur aus Südosteuropa“ diesem Thema: Die Schwerpunktregion der Leipziger Buchmesse 2020–2022 stellt das Jahr 2021 unter das Motto „Archipel Jugoslawien – Von 1991 bis heute“ und präsentiert sich mit einem gemeinsamen Programm beim Lesefest Leipzig liest extra. Lesen Sie mehr
19.03.2021 Österreich erstreckt Buchmesse-Präsenz in Leipzig auf 2023 Die pandemiebedingte Absage der Leipziger Buchmesse im Mai 2021 schafft die Gelegenheit, den für 2022 geplanten Gastlandauftritt Österreichs auf 2023 auszuweiten. Auf den Auftakt auf der Leipziger Buchmesse im März 2022 wird ein Jahr der österreichischen Literatur mit Veranstaltungen in mehreren deutschen Städten sowie Lese- und Pressereisen folgen, das mit dem großen Gastlandauftritt 2023 seinen Höhepunkt erleben wird. „Ziel unseres Vorhabens ist ein starker, nachhaltiger Impuls für die Sichtbarkeit österreichischer Literatur“, so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. „Die Planverschiebungen in Leipzig ermöglichen uns eine Erweiterung des Programms. Der längere Zeithorizont ermöglicht einen noch stärkeren Auftritt Österreichs auf der Buchmesse und wirkt so längerfristiger und nachhaltiger.“ Lesen Sie mehr