Archiv der politischen Programmreihen

The Leipzig Book Fair's political focus programmes address the social issues of the time. They are planned several years in advance and focus on a region or a specific period. Recent years have featured the following events series: In Focus , The Years of Change and EUROPA 21

Im Brennpunkt (seit 2017)

Aktuelle politische Debatten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Im Brennpunkt“. Sie wird vom Literarischen Colloquiums in Berlin, dem Auswärtigen Amt und der Leipziger Buchmesse veranstaltet.

In der Veranstaltungsreihe diskutieren Autor:innen aktuelle Themen aus der europäischen Lebenswirklichkeit: Immer aus der Perspektive persönlicher Erfahrung und Betroffenheit.

Themen der vergangenen Jahre

2020

Geplantes (leider abgesagtes) Programm

  • Im Brennpunkt: Brain Drain in Südosteuropa
  • Im Brennpunkt: Weiter atmen
  • Im Brennpunkt: Amerika im Präsidentenwahljahr
  • Im Brennpunkt: Solenoid
  • Im Brennpunkt: Versöhnung im Kontext 25 Jahre Dayton-Vertrag

2019

  • Im Brennpunkt: Zur Lage der Pressefreiheit in Europa
  • Im Brennpunkt: Eine Liebe in New York
  • Im Brennpunkt: Blickwechsel – Perspektiven auf und aus dem Süden Europas
  • Im Brennpunkt: Löwenchor
  • Im Brennpunkt: Die Sezession: Tschechien und Slowakei
  • Im Brennpunkt: Was bringt uns Europa?

2018

  • Im Brennpunkt: Rumänien – Im Jahr 29 nach Ceaușescu
  • Im Brennpunkt: Zerfällt die EU
  • Im Brennpunkt: Die Visegrád-Gruppe – die Unbekannten aus dem Nahen Osten

2017

  • Im Brennpunkt: Das Baltikum und seine schwierigen Nachbarschaften
  • Im Brennpunkt: Zum Populismus in Österreich und Deutschland
  • Im Brennpunkt: Zur Lage in der Ukraine

The Years of Change (2019 und 2020)

Umsturz sozialistischer Systeme in Ländern des Warschauer Paktes, Fall der Berliner Mauer im November 1989 und Exekution des rumänischen Diktators Ceausescu 1989. Unabhängigkeitserklärung der baltischen Staaten 1990, Zerfall der Sowjetunion und Jugoslawiens mit den anschließenden Kriegen 1991: Die Jahre 1989 bis 1991 veränderten die West-Ost-Ordnung des Kalten Krieges grundlegend. Das „System“ war auf unvorhergesehene Art zusammengebrochen, der Weg zur Freiheit und Demokratie schien vorgezeichnet zu sein.

Diesem Zeitenwandel wendete sich die Bundeszentrale für politische Bildung zu. In Kooperation mit der Leipziger Buchmesse veranstaltete sie eine Programmreihe mit dem Schwerpunkt „The Years of Change 1989-1991. Mittel-, Ost- und Südosteuropa 30 Jahre danach“. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie sich die Staaten und Gesellschaften in Mittel-, Ost- und Südosteuropa seit den Umbrüchen in den Jahren 1989-1991 entwickelt haben.

www.bpb.de

EUROPA 21 (2016 bis 2018)

Die Veranstaltungsreihe „Europa21. Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen" fand von 2016 bis 2018 auf der Leipziger Buchmesse in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch-Stiftung statt. Sie lud dazu ein, aktuelle Geschehnisse und Konflikte zu reflektieren und live zu diskutieren.

Dank der internationalen Plattform fanden Schriftsteller:innen, Wissenschaftler:innen, Journalist:innen, Künstler:innen und Vertreter:innen aus der Zivilgesellschaft einen konstruktiven Dialog, um verschiedene Perspektiven über gegenwärtige Herausforderungen zu beleuchten. Kuratoren der Veranstaltungsreihe waren Insa Wilke (2016), Esra Küçük (2017) und Mohamed Amjahid (2018).

www.bosch-stiftung.de

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Grüner
Projektleitung Internationaler Bereich/Projektmanagerin Musik, Buchkunst & Grafik