Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 15.01.20 | Leipziger Buchmesse / Lesefest Leipzig liest

    #Weltentdecker: Lesend die (Buch-)Welt entdecken Kinder- und Jugendbuchprogramm der Leipziger Buchmesse 2020

    Von Klima-Checkern aus Deutschland, Ballettratten aus Frankreich, Trollfabriken in Estland oder finnischen Monsterabenteuern – in rund 500 Veranstaltungen mit phantastischen, spannenden, nachdenklichen, gruseligen oder fröhlichen Geschichten auf dem Leipziger Messegelände und in der Stadt Leipzig können Kinder und Jugendliche zur Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März die (Buch-) Welt lesend entdecken und mitgestalten.

    #Weltentdecker heißt der Titel des diesjährigen Schwerpunktes zur Leseförderung auf der Leipziger Buchmesse 2020. Unter dieser Überschrift finden Kinder, Jugendliche und ihre Eltern ausgewählte Veranstaltungen, die dazu einladen, lesend die Welt zu erschließen oder die Impulse für die Leseförderung geben. Denn: „Lesekompetenz ist die Grundlage für Medienkompetenz und damit für das Verstehen und Mitgestalten von Gesellschaft und Demokratie“, erklärt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. Die Leipziger Buchmesse als größte Leseförderungs- und Medienbildungsmesse im deutschsprachigen Raum bringt alle relevanten Akteure der Leseförderung zusammen und bündelt die stattfindenden Aktionen – ob Symposium, Diskussion, Lesung, Mitmachangebot oder Workshop – für Schüler, Eltern oder Pädagogen auf dem Messegelände und in der Stadt Leipzig.

    Abenteuergeschichten für Kinder

    Außerdem erwarten die Besucher wieder zahlreiche fesselnde Geschichten, die auf dem Messegelände in der Halle 2 und in der gesamten Stadt Leipzig erlebbar sind. In bester Tradition von Kinderbuchklassikern stehen etwa die neuen Abenteuer des blauen Esels Ariol oder der Monsternanny. An Kinder ab sechs Jahren richten sich die Abenteuer von Ariol, der sich im zehnten und neuesten Band der gleichnamigen Kinderbuchreihe aus Liebe zur kleinen Kuh auf das Tanzparkett wagt. Die Geschichte um die Monsternanny führt hingegen ihre Leser ab neun Jahren in ein unterirdisches Abenteuer. Die Geschwister Maikki, Hilla und Grah wollen ihren neuen Freund, ein Monster, auf seinem Weg zurück in seine Heimat unter der Erdoberfläche begleiten.

    Familiensonntag mit Sternenmann und Geisterjäger

    Himmlische und gruselige Begegnungen verspricht auch der diesjährige Familiensonntag, zu dem Kinder bis 12 Jahre, die am Sonntag bis 10:00 Uhr mit ihrem Lieblingsbuch zur Messe kommen, freien Eintritt erhalten. Zu den zahlreichen Mitmachaktionen und Lesestunden des Tages gehört die Performance von Autor und Musiker Max von Thun zu seinem Buch „Der Sternenmann und die furchtlose Prinzessin Luna“ für Kinder ab drei Jahren. Spannende Begegnungen für Kinder ab neun Jahren versprechen Ulf. K. und Patrick Wirbeleit mit ihrer Comic-Live-Lesung um 13:00 Uhr aus dem Geisterjägerbuch „Alan C. Wilson – Die Brücke der toten Hunde“ im Saal 5 des Congress Center Leipzig.

    Umwelt- und Klimaschutz im Fokus

    „Neben klassischen Kinder- und Jugendbuchgeschichten greifen in diesem Jahr auffällig viele Verlage das Thema Umwelt- und Klimaschutz sowie Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche auf“, erläutert Oliver Zille.

    „Schluss mit Plastik“ heißt es zum Beispiel im Buch Klima-Checker mit den Protagonisten Malin, Trixie und Einstein für Kinder ab acht Jahren. An Kinder ab sechs Jahren richtet sich die Geschichte um die kleine Käthe und ihr Urban-Gardening-Projekt. Fake-News und Trollkommentare stehen im Mittelpunkt des Politthrillers über eine estländische Trollfabrik für Jugendliche ab 14 Jahren. Ein Licht im Dunkeln – so heißt die pünktlich zur Leipziger Buchmesse erscheinende Comic-Biografie über die zweifache Nobelpreisträgerin Marie Curie für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren. Marie Curie (1867 – 1934) hat mir ihren Forschungen in den Bereichen Chemie und Physik nicht nur die Welt verändert, sondern zudem den Weg für Frauen in der Wissenschaft geebnet.

    Politik und Gesellschaft: Jugend gestaltet mit

    Die weltweite Bewegung „Fridays for Future“ macht es vor: Jugendliche wollen ihre Stimmen auf den Straßen und in den Sozialen Medien zu Gehör bringen und so Politik und Gesellschaft mitgestalten. Zur Leipziger Buchmesse können sie ihre Medienkompetenz in der Werkstatt+ oder dem Digitalen Lernlabor steigern und lernen, sich in Medien und Politik einzubringen. Allein die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet 15 Mitmachveranstaltungen an, in denen Jugendliche auf Augenhöhe mit Aktivisten und Experten debattieren oder in Democracy Slams eigene Beiträge präsentieren, die die Teilnehmer zuvor mit erfahrenen Slammern wie Dominik Erhard und Malte Rosskopf erarbeitet haben. Bei der Konferenz für digitale Jugendkultur, der TINCON, treffen die Besucher auf Akteure von „FragDenStaat“, „Fridays For Future“ oder den Youtuber und Animationskünstler Mik – alias darkvictory. Create our future – so betitelt die Werkstatt+ (Halle 2, A501) ihr Programm 2020 mit zahlreichen offenen Sofatalks, Workshops und Crashkursen. Unter anderem findet ein Sofatalk mit Filmvorführung unter dem Titel „Klima und Umweltschutz – sind wir eigentlich noch zu retten?“ statt. Besuchern stehen aber auch Crashkurse zum Thema Filmschnitt, Workshops zum Codieren oder dem Umgang mit Social Media offen, darunter zum Beispiel Tipps zu professionellem Instagram-Storytelling mit Clara Devlin von @maedelsabende.

    Hier ist Musik drin und Druck dahinter

    Musikinteressierte und solche, die es erst noch werden wollen, lädt das Instrumentenkarussell in Halle 4 zum Ausprobieren von Orchesterinstrumenten ein und das Jugend-Musik-Netzwerk CLARA zur Aufnahme eines eigenen Werkes. Wie entsteht ein Instrument? Das erklären Instrumentenbauer an ihrem Messestand. Das Gutenberg-Museum Mainz setzt hingegen auf Fans des Gedruckten. In der Halle 3 zeigt es im Halbstundentakt an der Gutenberg-Presse Live-Druckvorführungen.

    Manga-Comic-Con: die Welt in Bild und Wort

    Gezeichnete Geschichten in Hülle und Fülle bietet die im Verbund mit der Leipziger Buchmesse stattfindende Manga-Comic-Con. Neue Manga, aufregende Signierstunden mit Ehrengästen aus aller Welt, Cosplay- und Superheldenwettbewerbe, Workshops und großes Anime-Kino stehen auf dem Programm der Convention für Fans von Comics, Manga, Anime, Games und Cosplay in die Halle 1. Gaming-Fans können sich beispielsweise auf den Erfahrungsbericht von Journalist Ilyass Alaoui (Rocket Beans TV) als Gast der Konferenz für digitale Jugendkultur, TINCON, freuen, der eine Doku über die japanische Games Kultur gedreht hat.

    Öffnungszeiten und Preise

    Die Leipziger Buchmesse in Verbund mit der Manga-Comic-Con öffnet vom 12. bis 15. März täglich von 10 bis 18 Uhr. Tickets gibt es im Online-Shop. Früh sein, lohnt sich, denn das spart gegenüber den Tageskarten nicht nur bares Geld, sondern auch Wartezeit beim Eintritt ins Messegelände.

    Über die Leipziger Buchmesse

    Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Sie präsentiert die Neuerscheinungen des Frühjahrs, aktuelle Themen und Trends und zeigt neben junger deutschsprachiger Literatur auch Neues aus Mittel- und Osteuropa. Durch die einzigartige Verbindung von Messe und „Leipzig liest“ – dem größten europäischen Lesefest – hat sich die Buchmesse zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Im Verbund mit der Leipziger Buchmesse öffnet die Manga-Comic-Con (MCC) in Halle 1. Parallel dazu findet die 26. Leipziger Antiquariatsmesse statt.

    Ansprechpartner für die Presse:

    Julia Wick
    Telefon: +49 341 678-6544
    E-Mail: j.wick@leipziger-messe.de

    Ruth Justen
    Telefon: +49 341 678-6555
    E-Mail: r.justen@leipziger-messe.de

    Leipziger Buchmesse im Internet:

    www.leipziger-buchmesse.de
    www.leipziger-buchmesse.de/buecherleben

    Leipziger Buchmesse im Social Web:

    http://www.facebook.com/leipzigerbuchmesse
    http://twitter.com/buchmesse
    http://www.instagram.com/leipzigerbuchmesse


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten