27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Exhibition Politics. Die documenta und die DDR

Buchpräsentation und Podiumsgespräch

19:00 - 21:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer Stiftung , Kerber Verlag

Kurzbeschreibung

documenta und DDR – Alexia Pooth rekonstruiert ein besonderes Kapitel Ausstellungsgeschichte.

Beschreibung

Welches Bild machten sich Künstler*innen und Kulturfunktionär*innen in Ost-Berlin, Dresden oder Rostock von der documenta und wie schauten umgekehrt die kuratorischen Teams auf die DDR? In ihrer Studie „Exhibition Politics. Die documenta und die DDR“ rekonstruiert Alexia Pooth dieses besondere Kapitel Kasseler Ausstellungsgeschichte. Die Autorin zeichnet eine Rezeptions- und Wahrnehmungsgeschichte nach, in der es trotz politischer Frontstellungen immer auch Austausch gab.

Die Mattheuer-Stiftung lädt ein zu einem Podiumsgespräch mit der Autorin Dr. Alexia Pooth, dem Kunst- und Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Bernd Lindner und dem Kulturhistoriker und Journalisten Dr. Andreas Kötzing.

Dr. Alexia Pooth ist assoziierte Wissenschaftlerin am documenta archiv und am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung in Dresden (HAIT). Seit 2023 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF). Von 2019 bis 2021 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Museum in Berlin an der Konzeption und Realisierung der Ausstellung „documenta. Politik und Kunst“.

Der Kulturhistoriker Prof. Dr. Bernd Lindner ist Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen zur Kulturgeschichte in der DDR, u. a. „Verstellter, offener Blick. Eine Rezeptionsgeschichte bildender Kunst im Osten Deutschlands“. Er war bis 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.
Dr. Andreas Kötzing ist Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V.

Eintritt Bemerkung

Einlass 18.30 Uhr | Beginn 19.00 Uhr
Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.
Kontakt: stiftung.umn-wm@t-online.de | 0341 2307395

Buchtitel kaufen

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Ursula Mattheuer-Neustädt und Wolfgang Mattheuer Stiftung

Adresse Hauptmannstr. 1 04109 Leipzig
Kontakt Website: https://www.mattheuer-stiftung.de