27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Die Ukraine in der Musikgeschichte

10:15 - 11:00 Uhr So. 24. März
Veranstalter: Goethe-Institut Ukraine , Kultur- und Museumskomplex Mystetskyi Arsenal, Ukrainisches Institut

Kurzbeschreibung

Wie ist die Ukraine in die Musikgeschichte einzuordnen?

Beschreibung

Die Ukraine hat eine reiche Musiktradition, die jedoch oft übersehen wurde. Die jüngste russische Invasion hat gezeigt, dass wir die ukrainische Kultur neu bewerten müssen. Die Musikexpertin Liubov Morozova erzählt, wie die Ukraine in die Musikgeschichte passt und wie sich ihre Musik in einem globalen Kontext einordnen lässt. Wir diskutieren auch, wie sich die Musikgeschichte einer Nation verändert, wenn sich ihre Grenzen verschieben und Identitäten vermischen. Wir betrachten die Rolle von Sprache, Ethnizität und Religion bei der Darstellung der ukrainischen Musikkultur und wie die Diaspora dazu beiträgt. Wir hinterfragen auch, welche musikalischen Kanons existieren und wie stabil sie sind. Schließlich wollen wir die Diskussion über Repertoires dekolonisieren, die bisher von imperialen Erzählungen geprägt wurden.
Veranstaltung ist in deutscher Sprache. Die Veranstaltung wurde durch die Förderung aus dem Sonderbudget Ukraine der Stadt Leipzig, der Förderung der Sächsischen Staatskanzlei und der Leipziger Buchmesse ermöglicht.

Mitbeteiligte:
Liubov Morozova ist Programmleiterin am Ukrainischen Institut (seit Januar 2023). Musikwissenschaftlerin, Musikkritikerin. Seit 2005 schreibt sie in verschiedenen Massenmedien über klassische Musik. Seit 2014 ist sie auch als Kuratorin von Programmen für klassische und zeitgenössische Musik tätig. Insbesondere war sie Kuratorin der Musikprogramme der Festivals Bouquet Kyiv Stage, "Knyzhkovy Arsenal", "Donkult", "Galiciyakult", des Parallelprogramms des Festivals ODESSA CLASSICS und einer Reihe von Konzertzyklen. Von 2018 bis 2022 arbeitete sie als künstlerische Leiterin des Kiewer Symphonieorchesters. Sie war Moderatorin des Autoren-Radioprogramms "Mi-diez" im Öffentlichen Rundfunk und der Sendung #MuzLove / "Lecture. Musik" auf dem Sender UA: Kultur. Autorin und Dozentin mehrerer Kurse für ein breites Publikum über die Geschichte der ukrainischen Musik, Autorin des Buches "Verdrängte Musik".

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Ukraine  (Halle 4, Stand D307)