27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Was wir (nicht) sehen. Wahrnehmungslücken zwischen Ost und West

19:30 - 21:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Literaturhaus Leipzig e.V. , Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Sächsischen Akademie der Künste

Kurzbeschreibung

Wie blicken Autoren aus Belarus und der Ukraine auf den Westen und umgekehrt?

Beschreibung

Statements, Diskussion und Lesung mit Marcel Beyer (Dresden), Iryna Herasimovich (Zürich), Steffen Mensching (Rudolstadt), Kerstin Preiwuß (Leipzig), Jurko Prochasko (L’viv), Olga Shparaga (Minsk/Berlin) und Cécile Wajsbrot (Paris/Berlin)
Moderation: Kilian Kirchgeßner (Prag)

Die Leipziger Buchmesse versteht sich und verstehen wir als Ort der europäischen Verständigung. Doch was meinen wir mit Europa? Autoren aus Belarus, der Ukraine, Deutschland und Frankreich diskutieren über das, was wir (nicht) sehen – in der Wahrnehmung zwischen West und Ost. Vor zehn Jahren stießen die Maidanproteste das Tor der Ukraine nach Westen auf, und seit zehn Jahren herrscht Krieg. Hat man im Westen die Augen verschlossen? Gibt es Schallmauern zwischen West und Ost? Und wie ist es umgekehrt? Wie blicken Autoren aus Belarus und der Ukraine auf den Westen? Mit welchen Erwartungen, Hoffnungen, Enttäuschungen? Welche Erwartungen werden an Autorinnen und Autoren herangetragen; welche Erwartungen haben sie an sich selbst. Gibt es einen Ort für Utopien, eine gemeinsame Mitte, Mitteleuropa? Für den bulgarischen Autor Georgi Gospodinov steht fest, »dass das Zentrum Europas nichts Statisches ist, fest verankert in Berlin oder Paris. Das Zentrum Europas ist jener bewegliche Ort des Schmerzes. Es ist dort, wo es wehtut und blutet, und heute befindet es sich im Osten, in der stolzen Ukraine«. Diese Fragen stehen wieder im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung der Sächsischen Akademie der Künste und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Kooperation der Sächsischen Akademie der Künste mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und dem Literaturhaus Leipzig e.V.

Eintritt Bemerkung

Eintritt 7 EUR , ermäßigt 5 EUR , Kartenreservierung telefonisch unter 0341 30851086

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Haus des Buches

Adresse Gerichtsweg 28 04103 Leipzig
Kontakt Website: https://www.haus-des-buches-leipzig.de