27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Didacta Symposium zur frühkindlichen Bildung

#miteinander vorwärts blicken – Zukunftsperspektiven für die frühkindliche Bildung

22.03.2024 | Ganztägig Fr. 22. März
Veranstalter: Didacta Ausstellungs- und Verlagsgesellschaft mbH

Kurzbeschreibung

Das Symposium Frühkindliche Bildung des Didacta Verbandes e.V. will #miteinander vorwärts blicken.

Beschreibung

Das Feld der Frühen Bildung steht gerade vor vielen Herausforderungen. Um diesen lösungsorientiert und konstruktiv zu begegnen, ist es wichtig #miteinander auf Möglichkeiten und Chancen zu blicken. Mit dem Fokus auf die Gestaltungsmöglichkeiten pädagogischer Fachkräfte im Kita-Alltag werfen wir einen positiven Blick in die Zukunft. Das bedeutet auch in den Fokus zu nehmen, wie wir Kinder begleiten und stärken können, um resilient in die Zukunft zutreten.

Das Programm:

10:30 - 11:00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung

Dinah Korb (Geschäftsführerin Didacta Ausstellungs- und Verlagsgesellschaft mbH)
Marion Lepold (Didacta Verband Frühe Bildung)
Vicki Felthaus, Beigeordnete für Jugend, Schule und Demokratie, Stadt Leipzig

11:00 - 11.45 Uhr
Perspektivwechsel zu Herausforderungen und Lösungsansätzen im frühkindlichen Bildungsbereich
(Podiumsgespräch moderiert von Max Finzel)

Die frühkindliche Bildung ist geprägt vom Zusammenspiel verschiedener Akteure. In der Ausbildung werden wichtige Grundlagen für die spätere Beschäftigung geschaffen, Sozialarbeiter/-innen engagieren sich innerhalb der Unterstützung von Familien, Einrichtungsleitungen verantworten Aufgaben von der Sicherung des Dienstbetriebs bis zur Qualität der pädagogischen Arbeit. Auf Verwaltungsebene werden mögliche Rahmenbedingungen für die tägliche Arbeit gesetzt. Im Gespräch mit verschiedenen Vertretern/-innen werden die unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und der Frage nachgegangen, wie frühkindliche Bildung trotz unterschiedlichster Herausforderungen in Zukunft gelingen kann.

Podiumsleitung: Herr Max Finzel (Amt für Jugend und Familie, Stadt Leipzig)
Frau Vicki Felthaus (Beigeordnete für Jugend, Schule und Demokratie, Stadt Leipzig)
Frau Manuela Kastrup (Amtsleiterin Amt für Jugend und Familie, Stadt Leipzig)
Herr Nicky Dietze (Auszubildender Hort, Stadt Leipzig)
Frau Regina Suleiman (ehemalige Erzieherin, Kita-Sozialarbeiterin Stadt Leipzig)
Frau Romy Fritsche (Einrichtungsleitung Montessori Kinderhaus)

11:45 - 12:00 Uhr
Pause

12:00 - 13:00 Uhr
Kinder stark machen für die Zukunft
(Dr. Kathrin Mikan)

Angesichts einer sich ständig verändernden Welt, in der KI und andere technologische Errungenschaften die Zukunft vermutlich maßgeblich beeinflussen werden, ist es wichtig, sich mit der Frage auseinander zu setzen: Was brauchen Kinder, um gestärkt in eine solche Zukunft zu gehen? Dieser Vortrag gibt wichtige praktische Impulse aus Gehirn-forschung und Persönlichkeitsentwicklung für den Alltag mit Kindern und richtet sich an alle, die Kinder für ihre Zukunft stärken wollen.

13:00 - 14:00 Uhr
Mittagspause

14:00 - 15:00 Uhr
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." - Eine Motivation für stürmische Zeiten
(Anja Cantzler)

Die negative Berichterstattung rund um das Arbeitsfeld Krippe und Kita nimmt drastisch zu: Da ist von Gewalt an Kindern, Fachkraftmangel, steigende Berufsflucht und fehlenden Plätzen die Rede. Dadurch sinkt Motivation, sich noch weiterhin in diesem Arbeitsfeld zu engagieren und lädt nicht gerade ein, den Beruf zu ergreifen.

In diesem Vortrag lädt Frau Cantzler zu einem kleinen Perspektivwechsel. Sie berichtet von Kitas in Deutschland, die es anders machen, einem Krankenhaus irgendwo in Deutschland und was wir von Fachkräften im Noteinsatz lernen können. Der Schlüssel zur Veränderung lautet Emotionale Verbundenheit, eine Prise Humor und ab und zu einen Sonnenblumentag.

15:00 Uhr
Verabschiedung / Schlussworte

Eintritt Bemerkung

Keine Anmeldungen mehr möglich.
Es gibt noch freie Plätze. Spontane Besucher:innen sind herzlich willkommen!

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Congress Center Leipzig (CCL)