27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Kristallhart gegenüber allen Feinden

Die DDR-Staatsanwaltschaft und das MfS im politischen Strafprozess

19:00 - 21:00 Uhr Do. 21. März
Veranstalter: Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archiv Leipzig , Verlag Vandenhoeck & Ruprecht

Kurzbeschreibung

Podiumsgespräch mit den Autoren

Beschreibung

Für die Steuerung politischer Strafprozesse war in der DDR außer der Staatssicherheit auch die Staatsanwaltschaft verantwortlich. Staatsanwälte sicherten die Ermittlungsergebnisse der MfS-Untersuchungsabteilungen im Zuge der Anklageerhebung formal-juristisch ab. Ihrer gesetzlichen Rolle als „Hüterin des Rechts“ kam die Staatsanwaltschaft in diesen Verfahren allerdings nur mit deutlichen Abstrichen nach.
Die vorliegende Untersuchung zeigt anhand neuer Fall- und Aktenanalysen, dass das Mit- und Nebeneinander beider Institutionen über die Jahre variierte und dass die gesetzliche Rolle der Staatsanwaltschaft zu einer verstärkten formalen Rechtsförmigkeit in MfS-Verfahren beigetragen hat. Insbesondere detaillierte Textvergleiche zwischen MfS-Ermittlungsberichten und Anklageschriften machen die politische Strafjustiz als äußerlich regelorientiertes, im MfS geheimpolizeilich, politisch und rechtlich vorselektiertes sowie von Staatsanwälten juristisch und rechtsideologisch nachpräpariertes machtpolitisches Sanktionsinstrument der SED-Herrschaft deutlich.

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Stasi-Unterlagen-Archiv Leipzig (Bundesarchiv, BStU)

Adresse Dittrichring 24 04109 Leipzig
Kontakt Website: https://www.stasi-unterlagen-archiv.de/archiv/standorte/leipzig/