27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Gefangen in Bautzen

Beiträge zur Gefängnisgeschichte und Erinnerungskultur

15:00 - 17:00 Uhr Do. 21. März
Veranstalter: Bundesarchiv - Stasi-Unterlagen-Archiv Leipzig , Stiftung Sächsische Gedenkstätten, Sandstein Verlag Sandstein Kommunikation GmbH

Kurzbeschreibung

Podiumsgespräch mit Zeitzeugin über das Buch "Gefangen in Bautzen"

Beschreibung

Vor 120 Jahren nahmen im ostsächsischen Bautzen zwei moderne Gefängnisse ihren Betrieb auf. Bis heute prägen die Haftanstalten Bautzen I und Bautzen II das Bild der Stadt an der Spree als Ort von politischer Inhaftierung und Verfolgung im 20. Jahrhundert.
Der Sammelband verbindet aktuelle Einzelstudien zur Geschichte der beiden Gefängnisse mit ausgewählten Aspekten moderner Gedenkstättenarbeit. Die Autorinnen und Autoren nehmen die Häftlingszwangsarbeit in Bautzen während des Nationalsozialismus in den Blick, den personellen Neuanfang nach 1950 sowie die Bedeutung von Häftlingschören im Strafvollzug der frühen DDR. Spione und Verräter im „Stasi-Knast“ spielen ebenso eine Rolle wie das interne Strafsystem und die bisher von der Forschung vernachlässigten inhaftierten Frauen. Den Blick in die Gegenwart richten weitere Beiträge zur Entstehung der Gedenkstätte, zur pädagogischen Vermittlungsarbeit und zu den denkmalpflegerischen Herausforderungen am historischen Ort seit 1990.

Buchtitel kaufen

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Stasi-Unterlagen-Archiv Leipzig (Bundesarchiv, BStU)

Adresse Dittrichring 24 04109 Leipzig
Kontakt Website: https://www.stasi-unterlagen-archiv.de/archiv/standorte/leipzig/