27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

An des Haffes anderm Strand

Eine ostpreußische Familiengeschichte

19:00 - 20:30 Uhr Fr. 22. März
Veranstalter: Evangelische Verlagsanstalt GmbH

Kurzbeschreibung

Die Schriftstellerin und Musikerin Annette Hildebrandt stellt ihren jüngst erschienenen Roman vor.

Beschreibung

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sollte Deutschland mehrfach auf kriegerischem Wege vergrößert werden. Das gelang zum Glück nicht. Heute dürfen wir friedlich in einem geeinten, wohlhabenden Land leben. Dass das keine Selbstverständlichkeit ist, zeigen die Kriege, die im östlichen Europa und um den Staat Israel toben und die auch uns betreffen.
Die Autorin führt uns zurück in das Ostpreußen (heute Polen, Baltikum und Russland) zwischen 1900 und 1945. Die Geschichte des Pfarrers Arthur Preuß und seiner Familie spielt am Frischen und Kurischen Haff, in Elbing, Masuren, Königsberg, Berlin und Demmin. Der junge Arthur träumt davon, Pfarrer zu werden. Oder Kapitän. Seine Schwester Agathe genießt als junge, emanzipierte Lehrerin die Aufbruchstimmung der Goldenen Zwanziger. Die Geschwister erleben eine Zeit voller historischer Umbrüche, wachsen auf und über sich hinaus. Arthur wird Pfarrer, aber auch Ehemann, Vater,
später Soldat, der um das längst verlorene Königsberg kämpfen muss. Agathe lernt in Berlin die Schattenseiten der neu gewonnenen Freiheit kennen.
Bei allem Ernst des Geschehens finden selbst ostpreußische Schmunzelgeschichten ihren Platz, weil aus dem Leben eines masurischen Landpfarrers Situationskomik nicht wegzudenken ist. Doch immer sind die Protagonisten bemüht, den Blick über den provinziellen deutschen Osten hinaus zu weiten und aus der so gewonnenen Übersicht die Konsequenzen für ihr persönliches Handeln zu ziehen.
Die Lesung wird durch die Autorin (Klavier und Gesang) und ihren Ehemann, den Pädagogen und Theologen Lothar Tautz (Gitarre und Gesang), musikalisch mit Volksliedern aus dem Memelland nach Art der lettischen Dainas ergänzt.

Annette Hildebrandt, Jahrgang 1954, ist aufgewachsen in der Bernauer Straße, direkt an der Berliner Mauer. Sie ist selbst Pfarrerstochter, Autorin und Musikerin und engagiert in der politischen (Jugend-)Bildung. Sie publiziert Sachbücher und Literarisches, schwerpunktmäßig zu zeit- und kulturgeschichtlichen Themen. In der Evangelischen Verlagsanstalt erschien ihr Buch „Liebe Regine... Erinnerungen zum Weiterleben“, ein Erinnerungsbuch an ihre Schwägerin Regine Hildebrandt.

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Matthäi-Haus - Gemeindesaal der Kirchgemeinde St. Thomas zu Leipzig

Adresse Dittrichring 12 04109 Leipzig

Aussteller