27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Alles außer Hass. Ein literarisches Statement

21:00 - 22:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Niederlande & Flandern , Sächsischer Literaturrat e.V.

Kurzbeschreibung

Ein europäischer Abend im Zeichen von Demokratie und Menschenwürde.

Beschreibung

Im November 2023 hat die „Partei der Freiheit“ unter der Führung des Rechtspopulisten Geert Wilders bei der Parlamentswahl in den Niederlanden die meisten Stimmen bekommen. Ein Schock für viele im Land, das doch bisher als besonders tolerant und freundlich galt. Dabei bilden die Niederlande mit diesem Wahlergebnis keine Ausnahme: in vielen europäischen Ländern sind rechtsextreme Kräfte im Aufwind. Auch in Flandern, auch in Deutschland. Umso wichtiger ist es, Gegenstimmen hörbar zu machen, Vernunft und Redlichkeit ein Podium zu bieten.
Literatur ist dabei auf einer Buchmesse das Mittel der Wahl. Denn Literatur kann, soll und darf nicht nur unterhalten und bewegen, sondern auch aktivieren und motivieren. Niederländische, flämische und deutsche Autor:innen lesen aus Texten, die ermutigen, sich gegen Hass, für Demokratie und Menschenrechte einzusetzen.
Mit Musik der niederländischen Pianistin und Komponistin Vera Marijt.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Gastlandauftrittes Niederlande / Flandern auf der Leipziger Buchmesse 2024: allesausserflach.de in Kooperation mit dem Sächsischen Literaturrat e.V.

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Schaubühne Lindenfels

Adresse Karl-Heine-Str. 50 04229 Leipzig
Kontakt Website: https://www.schaubuehne.com

Aussteller