27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Von Babylon bis Leipzig

Sprachen und Übersetzungen in der Mediengeschichte

18:00 - 19:00 Uhr Mi. 20. März
Veranstalter: Deutsche Nationalbibliothek

Kurzbeschreibung

Die Themenführung zeigt mit Fokus auf Sprache die Rolle von Übersetzungen.

Beschreibung

Angesichts der verwirrenden Sprachvielfalt weltweit sind technischer Fortschritt und kultureller Wandel mit einer enormen Übersetzungsleistung verbunden. So stellen beispielsweide rechtliche und religiöse Texte, die einen exakten Inhaltstransfer benötigen, eine Herausforderung an die Übersetzung dar. Doch auch die Abwicklung internationaler Geschäfte oder die Vermittlung technischen Wissens ist ohne Sprachtransfer nicht denkbar. Auch Literatur, Kulturvergleich und Humor bekommen ihre Impulse aus der Vielsprachigkeit der Menschheit. Mit dem Aufkommen des Internets stieg der Bedarf nach Übersetzungen enorm und wird zunehmend durch KI-gestützte Übersetzung bewältigt. Die Themenführung in der Dauerausstellung zeigt mit dem Fokus auf Sprache die Rolle von Übersetzungen in der Mediengeschichte.

Eintritt Bemerkung

Treffpunkt: Museumsfoyer, Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig
Dauer: 1 Stunde
Kosten: Eintritt frei

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Deutsche Nationalbibliothek

Adresse Deutscher Platz 1 04103 Leipzig
Kontakt Website: http://www.dnb.de