27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Stimmen aus Estland: Veiko Tammjärv & Tauno Vahter

"November" (VQ 2023) & "Die 11 Fluchten des Madis Jefferson" (Residenz 2024)

18:00 - 20:00 Uhr Do. 21. März
Veranstalter: Verlag Voland & Quist GmbH , Residenz Verlag GmbH

Kurzbeschreibung

Die Autoren stellen ihre aktuellen Bücher im Gespräch mit Übersetzer Maximilian Murmann vor.

Beschreibung

Veiko Tammjärv: "November. Erster Teil" (VQ 2023)
Graphic Novel

»November« nimmt uns mit in ein namenloses Dorf in Estland, in eine Zeit, als die Esten den Deutsch-Balten als Leibeigene dienten, und zwar mit einer gehörigen Portion Bauernschläue und Zynismus. Die Bediensteten im Herrenhaus klauen alles, was nicht niet- und nagelfest ist und treiben damit regen Handel …

Veiko Tammjärvs Graphic Novel, basierend auf dem gleichnamigen Kultroman des estnischen Autors Andrus Kivirähk, vermischt Absurdes und Groteskes mit einem einzigartigen Humor und strotzt vor übersinnlichen Elementen, gespickt mit estnischer Folklore und Mythologie. Da gibt es etwa die Geister der Toten, die zu Allerseelen an den Familientisch geladen werden, den Teufel, den man beschwören kann und die Pest, die in mannigfaltiger Gestalt ihr Unwesen treibt. Und nicht zu vergessen sind die aus allen möglichen Haushaltsgegenständen gefertigten ›Kratts‹, die den Esten bei ihren Machenschaften gegen die Obrigkeit helfen.


Tauno Vahter: "Die 11 Fluchten des Madis Jefferson" (Residenz 2024)
Schelmenroman



Madis Jefferson hält es an keinem Ort, schon gar nicht unter Zwang: Mit Witz und Tempo berichtet Tauno Vahter von einem, der nur auf der Flucht zu Hause ist.

Vahters packendem Schelmenroman liegt die unglaubliche Lebensgeschichte von Johannes Lapmann alias Madis Jefferson zugrunde, der Anfang des 20. Jahrhunderts in einem Dorf an der Küste Estlands geboren wird. Bereits mit acht Jahren wird Madis in Stockholm aufgegriffen und zu seiner entsetzten Mutter heimgebracht: Er hatte sich als blinder Passagier auf einem Schiff nach Schweden versteckt, weil er mehr von der Welt sehen wollte. Das bleibt nicht die letzte Eskapade des Vagabunden, weitere spektakuläre Fluchtversuche werden folgen und Madis bis in die USA führen – ihm allerdings auch Gefangenschaft in sowjetischen Lagern einbringen. Dieses Buch ist ein hinreißender und tragikomischer Roman über Freiheit und die Frage, wie weit Gesellschaften gehen, um die Freiheitsliebenden zu unterdrücken.

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Horns Erben

Adresse Arndtstr. 33 04275 Leipzig
Kontakt Website: https://www.horns-erben.de

Aussteller