27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Hallo und auf Wiedersehen - Frauen in Grenzgängen ihres Lebens

Eine Lesung, die die Übergänge vom Anfang und Ende in berührender Weise zusammenspannt!

19:00 - 20:30 Uhr Do. 21. März
Veranstalter: Soziokulturelles Zentrum Frauenkultur Leipzig

Beschreibung

Wir alle wurden geboren, wir alle werden sterben. Die Eckpfeiler unseres Lebens verbinden uns, und doch werden sie aus unserer gesellschaftlichen Mitte verdrängt. Die Fotografin und Autorin Annika Eliane Krause hat neun Frauen bei der Geburt ihrer Kinder oder in der eigenen Krankheit und beim Sterben begleitet. Vor der Kamera und in persönlichen Gesprächen bereiten sich die Protagonistinnen bewusst und selbstbestimmt auf ihre persönlichen Grenzgänge vor. Entstanden ist ein Buch, das die Übergänge am Anfang und Ende des Lebens in berührender Weise zusammenspannt. Das ehrliche Sich-Zeigen der Frauen bricht mit gesellschaftlichen Tabus und wahrt doch in jedem Moment die Würde der Dargestellten. Basierend auf dem tiefen Vertrauensverhältnis zwischen der Autorin und den Porträtierten entsteht ein vielschichtiges Bild über den weiblichen Blick auf das Leben und Sterben.
Annika Eliane Krause (*1993) arbeitet als freiberufliche Fotografin und Autorin in Köln. Die studierte Kommunikationsdesignerin absolvierte im Entstehungsprozess des Buchprojektes eine Ausbildung als Doula (Geburtsbegleiterin) und einen Qualifizierungskurs als ehrenamtliche Sterbebegleiterin.
"Hallo und auf Wiedersehen - Frauen in Grenzgängen ihres Lebens" erscheint am 01. März 2024 im Christoph Merian Verlag I Basel

Buchtitel kaufen

  • Hallo und auf Wiedersehen - Frauen in Grenzgängen des Lebens
    Titel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Frauenkultur

Adresse Windscheidstr. 51 04277 Leipzig
Kontakt Website: https://www.frauenkultur-leipzig.de