27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Der Sommer, in dem ich meine Oma zähmte

Eine Liebeserklärung an die ewig langen Sommer der Kindheit

13:00 - 13:30 Uhr Do. 21. März
Veranstalter: Schwedische Botschaft , dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Kurzbeschreibung

Lisbet, Oma, gewöhnliches Haus, gewöhnliche Straße. Aber eigentlich ist gar nichts gewöhnlich.

Beschreibung

Die siebenjährige Lisbet lebt mit ihrer Oma in einem ganz gewöhnlichen Haus in einer ganz gewöhnlichen Straße. Aber eigentlich ist gar nichts gewöhnlich. Lisbets Oma ist eine ehemalige Geheimagentin, die den Weltrekord in fast allem hält, was es gibt – zumindest behauptet sie das! Lisbet lebt sehr gern bei ihrer Oma, denn dort ist immer etwas los. Nur manchmal wünscht sie sich jemanden, der mehr so ist wie sie. Als der Schulanfang kurz bevorsteht, freut sie sich sehr darauf, doch ihre Oma reagiert so, als wäre jemand gestorben, denn: Schule bedeutet das Ende des Sommers! Die beiden beschließen, diesen letzten Sommer der Freiheit gemeinsam zu genießen und so viele verrückte Dinge zu machen, wie ihnen einfallen.

Erschienen bei dtv, illustriert von Lilli L'Arronge und ins Deutsche übersetzt von Friederike Buchinger.

Buchtitel kaufen

Moderation

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Nordisches Forum  (Halle 4, Stand C304)

Aussteller