27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Norwegische Klassiker: Sigrid Undset, Magdalene Thoresen und Regine Normann

Neu entdeckt bzw. neu übersetzt: Kristin Lavransdatter, Cille Parsberg und Die Angelika-Wanderung

12:00 - 12:30 Uhr So. 24. März
Veranstalter: Schwedische Botschaft , NORLA Norwegian Literature Abroad

Kurzbeschreibung

Übersetzerin Gabriele Haefs stellt ihre (Neu-)Übersetzungen norwegischer Klassiker

Beschreibung

Kristin Lavransdatter
Ein eigenwilliges junges Mädchen im Norwegen des 14. Jahrhunderts, der strahlende Liebling ihres Vaters und von diesem versprochen an den Sohn eines benachbarten Bauern. Ein Leben wie im Buche, bis sich der Tod ins Leben der jungen Kristin Lavranstochter schleicht und ein brutaler Mord ihr ihre Jugendliebe entreißt. Sie flüchtet ins Kloster - und verliebt sich Hals über Kopf in den schönen Erlend von Husaby, dem ein übler Ruf vorauseilt. Gegen alle Widerstände und obwohl sie damit ihren geliebten Vater fast umbringt, entscheidet sie sich dafür, diese Liebe zu leben. Sigrid Undsets ganz große Stärke ist die Charakterzeichnung, und so lachen und weinen, leiden und lieben wir mit der liebreizenden Kristin, einer starken Frau, die es mit der norwegischen Männergesellschaft des 14. Jahrhunderts aufnimmt und aufnehmen kann. Dass Undset für die Trilogie mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde, ist nur konsequent. Gabriele Haefs hat Kristin Lavranstochter vollständig neu übersetzt.

Sigrid Undset: Kristin Lavransdatter, Bd. I-III
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Kröner Verlag 2021-22

Cille Parsberg
Vardø, im hohen Norden Norwegens gelegen, Land der Mitternachtssonne und der ewig dunklen Winter. Vor dieser scheinbar romantischen Kulisse haben sich blutige Geschehnisse abgespielt. Nirgendwo in Europa wurden mehr Hexen verbrannt (gemessen an der Bevölkerungszahn) als ausgerechnet dort. Magdalene Thoresen (1819–1903), zu ihren Lebzeiten Norwegens meistgelesene Autorin und auch in Deutschland erfolgreich, stellt in ihrer hier erstmals übersetzten Erzählung Land und Leute vor und geht dem Schicksal eines der heute noch bekanntesten Opfer dieses Hexenwahns nach.

Magdalene Thoresen: Cille Parsberg
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. JMB Verlag; 1. Edition (25. September 2023)

Die Angelikawanderungen
Auf einem Berggipfel an der Küste Nordnorwegens sitzt eine Wandergruppe in der Mitternachtssonne und erzählt sich Sagen und Spukgeschichten. Sie handeln von verschollenen Fischern, die als Wiedergänger Unruhe stiften, von den Zauberkünsten der samischen Nachbarn und von Unterirdischen, die mal Gutes, mal Böses im Sinn haben. Regine Normann (1867–1939) lässt in diesen Geschichten das Nordnorwegen von vor gut 150 Jahren auferstehen, wie wir es uns heute nur noch schwer vorstellen können. Es ist die Zeit, bevor die Moderne mit all ihren technischen Errungenschaften auch im hohen Norden Einzug hält – eine Zeit, in der Glaube und Aberglaube eine zentrale Rolle im Alltagsleben spielen.

Regine Normann: Die Angelikawanderungen
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs, mit einem Nachwort von Dörte Giebel. JMB Verlag; 1. Edition (24. Mai 2023)

Moderation

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Nordisches Forum  (Halle 4, Stand C304)

Aussteller