27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Logbuch der Gegenwart

Aufgehen

16:00 - 16:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Haymon Verlag GesmbH

Kurzbeschreibung

Vier mal zwölf Stunden: ein einzigartiges Unterfangen, Orte, Geschichten, Empfindungen festzuhalten

Beschreibung

Aleš Šteger lässt sich in verschiedenen Ländern nieder und die Eindrücke der Orte zwölf Stunden lang auf sich wirken, ein letztes Mal. Was er sieht, hält er in Texten und Bildern fest. Er setzt sich mit den Menschen auseinander, die dort wohnen, hört deren Geschichten, bewegt sich auf historischen Plätzen, spürt die Auswirkungen politischer Entscheidungen und globaler Rundumschläge, und er findet Worte für die Empfindungen, die in ihm aufsteigen. Er spürt der Wanderung der Covid-Pilger von Santiago de Compostela bis zur Atlantikküste Galiziens nach, folgt den kolonialen Spuren Magellans in Feuerland, Chile. Er trifft auf Überlebende eines vergessenen Völkermords und ihre bemerkenswerte Kultur in Hargeysa, Somaliland und schließt sein langjähriges Schreibprojekt am Ort der ersten Atombombenexplosion in White Sands, USA ab.

»Die ultimative Form der schriftstellerischen Wachsamkeit« nennt der Autor dieses international einzigartige Unterfangen, das gemeinsam mit den ersten beiden Bänden »Logbuch der Gegenwart. Taumeln« und »Logbuch der Gegenwart. Aufbrechen« ein Zeugnis unserer Zeit darstellt.

Buchtitel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Weltweit  (Halle 4, Stand E305)

Aussteller

Leipziger Buchmesse
Der Haymon Verlag veröffentlicht Belletristik, Krimis und Sachbücher von Autor*innen, die etwas zu sagen haben. Was wir dir versprechen können: Du wirst aus jed...