27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

Russlanddeutsche: Die Enkelgeneration findet ihre Stimme

11:00 - 12:00 Uhr So. 24. März
Veranstalter: Deutsches Kulturforum östliches Europa e.V. , Steppenkinder – Der Aussiedler Podcast

Kurzbeschreibung

Inna Hartwich mit den Machern des Steppenkinder-Podcasts über Gewalt in Russland und ihre Folgen

Beschreibung

In ihrem literarischen Sachbuch beschreibt Inna Hartwich, wie Gewalt seit Jahrzehnten die Gesellschaft in Russland prägt und wie das bis heute auf ihre russlanddeutsche Familie wirkt. Die Autorin wurde 1980 in der Sowjetunion geboren, emigrierte als Aussiedlerin 1992 nach Deutschland und ging nach ihrem Studium und Volontariat als freie Korrespondentin nach Russland, wo sie bis heute lebt. In „Friedas Enkel“ folgt sie den Spuren ihrer Großmutter Frieda und gibt all dem Verdrängten in ihrer russlanddeutschen Familie und der Gewalt in der russischen Gesellschaft Ausdruck. Im Gespräch mit Ira Peter und Edwin Warkentin vertiefen die drei – Vertreter der „Mitgebrachten Generation“ der Russlanddeutschen – das Thema Schweigen, Sprechen und Traumata in Familien mit osteuropäischer Migrationsgeschichte. Ira Peter ist freie Journalistin mit Schwerpunkt postsowjetischer Raum, Edwin Warkentin ist Kulturreferent für Russlanddeutsche am Museum für russlanddeutsche Kultur und Geschichte in Detmold. Zusammen betreiben sie seit 2020 den Aussiedler-Podcast „Steppenkinder“, der 2022 mit dem russlanddeutschen Kulturpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde.

Buchtitel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Café Europa  (Halle 4, Stand E401/E403)

Aussteller

Leipziger Buchmesse
Das Deutsche Kulturforum östliches Europa engagiert sich für die zukunftsorientierte Vermittlung deutscher Kultur und Geschichte des östlichen Europa. In der Re...