27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Verkaufte Menschen

Roma in der Prostitution

14:30 - 15:00 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Promedia Druck- und Verlags- gesellschaft m.b.H.

Kurzbeschreibung

Freiwilligkeit oder Zwang? Das Leben der Roma in Europa und die elementare Frage, die nur noch selten gestellt wird.

Beschreibung

Zigtausende Roma-Frauen und Roma-Kinder gehen innerhalb der Europäischen Union der Prostitution nach. Die Frage, ob sie sich freiwillig oder unter Zwangprostituieren, ist von elementarer Bedeutung, wird jedoch nur selten gestellt: Weil man weiß oder ahnt, dass sie zur Prostitution gezwungen werden? Weil die Antwort lange Schatten auf höchst angesehene Mitbürger werfen könnte, diesich der Romnja amStraßenrand oder in Bordellen bedienen?

Auch könnten jene in die Pflicht genommen werden, die die sexuelle Ausbeutung mit entsprechenden Gesetzen ermöglichen oder sogar fördern, indem sie von „sexuellen Dienstleistungen“ sprechen und nicht sehen wollen, dass viele Roma Opfer des Menschenhandels sind.

Nur wenn man in die Lebensverhältnisse der Roma im Osten und Südosten Europas, aber auch in Wien, Zürich, oder Berlin eintaucht, wird man Antworten auf die Frage „Freiwilligkeit oder Zwang?“ finden.

In seinem Berufsleben als Kriminalhauptkommissar setzte sich Manfred Paulus auf die Spur des Verbrechens, Roma zu Sexsklavinnen zu machen. In diesem Buch spürt er den sozialen und historischen Hintergründen nach und schöpft aus seinen reichen Erfahrungen.

Buchtitel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Sachbuch Halle 5  (Halle 5, Stand A100)

Aussteller