27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse

China

Geographien einer Weltmacht

16:00 - 16:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Springer Nature

Kurzbeschreibung

Vielfältige, fachkundige Perspektiven auf ein ambivalentes Land: Einzigartige Darstellung Chinas, die knapp 50 wissenschaftliche Uni-Expert*innen vereint

Beschreibung

Kein anderes Land wird die Welt und vermutlich auch Deutschland in den nächsten Jahrzehnten so sehr prägen wie China. Ob wir es wollen oder nicht, die wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Zukunft unseres Planeten wird zu einem großen Teil durch Entwicklungen und Entscheidungen in China beeinflusst. Und dennoch wissen wir oft überraschend oder erschreckend wenig über diese fast allgegenwärtige, höchst vielschichtige und ambivalente Weltmacht China – ihre Geschichte, ihre Geographie(n), ihre kulturellen Hintergründe sowie gesellschaftlichen Strukturen und schließlich das, was ihre Menschen antreibt. Der Umgang mit der Volksrepublik gestaltet sich aus westlicher Sicht nicht nur komplex, sondern auch schwierig, wird ebenso zunehmend bedeutsam wie unvermeidbar. Die Autoren bieten die Möglichkeit, die Geographie, Politik, Gesellschaft und Kultur sowie die unterschiedlichen Regionen und Facetten Chinas besser zu verstehen. Anhand zahlreicher Karten, Fotos, Abbildungen und Beispiele spannend illustriert, stellen sie Hintergründe und Besonderheiten, aktuelle Trends und Geschichten vor, schärfen den Blick auf das Land aus unterschiedlichen Perspektiven und stellen auch kontroverse Themen wie die chinesische Geopolitik, die Situation Hongkongs und Taiwans oder Chinas Rolle beim Klimawandel verständlich dar.
Die Kombination aus wissenschaftlichem Fachwissen und anschaulicher Vermittlung und Illustration ist gleichsam für Studierende wie auch für eine breite Leserschaft interessant. Es ist eine Einladung an alle, die das Interesse und den Anspruch verfolgen, die aufgestiegene Weltmacht China wissenschaftlich fundiert besser kennenzulernen und zu verstehen.
Sina Hardaker ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Habilitandin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie. Sie unterrichtet dort regelmäßig Seminare zu Geographien Chinas, u.a. mit dem Schwerpunkt der (digitalen) Wirtschaft. Hardaker hat zur Entwicklung und Internationalisierung des chinesischen Lebensmitteleinzelhandels promoviert und forscht z.B. zu räumlichen Auswirkungen von Digitalisierung sowie der Plattformökonomie. Sie bereiste China u.a. im Rahmen einer Überlandreise von Nord nach Süd und von Ost nach West, entlang der alten Seidenstraßen über 10.000 km mit Bus, Zug, per Mitfahrgelegenheit sowie zu Fuß.
Peter Dannenberg ist Professor für Geographie und leitet die Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalentwicklung an der Universität zu Köln. Er ist zudem Mitglied des Global South Studies Centers. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen wirtschaftliche Entwicklung, globale Wertschöpfungsketten und Infrastrukturen. Hierbei beschäftigt er sich u.a. mit chinesischen Direktinvestitionen und der neuen Seidenstraße. Dannenbergs Chinareisen führten ihn vor allem nach Peking, Shanghai, Wuhan und ins Perlflussdelta.

Buchtitel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Sachbuch Halle 2  (Halle 2, Stand F600)

Aussteller