27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Der chinesische Paravent

Wie der Kolonialismus in deutsche Wohnzimmer kam

19:00 - 20:30 Uhr Fr. 22. März
Veranstalter: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Kurzbeschreibung

Koloniales Erbe als Familiengeschichte: Wenn Raubkunst mitten im Wohnzimmer steht.

Beschreibung

Paravent, Teeservice, Speere, Schild und Papagei: Nicola Kuhn stellt Artefakte vor, die viel über die Kolonialzeit erzählen. Von Missionaren, Militärs, Siedlern oder Händlern als Trophäen und Erinnerungsstücke mitgebracht, verbirgt sich hinter jedem Objekt immer auch die Tragödie eines besetzen Landes und seiner Menschen. Die Fundstücke bezeugen die extreme Gewalt wie das vermeintlich friedliche Miteinander, radikale Ausbeutung, doch auch Versuche von Annäherung. Zu Wort kommen auch die heutigen Besitzer, die einen Umgang mit diesem Erbe finden müssen.

Eintritt Bemerkung

Eintritt: 5 €

Buchtitel kaufen

  • Der chinesische Pravent. Wie der Kolonialismus in deutsche Wohnzimmer kam
    Titel kaufen

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

MUSEEN IM GRASSI - Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Adresse Johannisplatz 5-11 04103 Leipzig
Kontakt Website: http://www.mvl-grassimuseum.de

Aussteller

Leipziger Buchmesse
dtv gehört zu den größten unabhängigen Publikumsverlagen im deutschsprachigen Raum und ist regelmäßig auf den Spitzenplätzen der Bestsellerlisten vertreten. dtv...