27. - 30. März 2025 Leipziger Buchmesse
Logo Leipziger Buchmesse

Vorsicht Patientenverfügung

Überleben im Krankenhaus

13:00 - 13:30 Uhr Sa. 23. März
Veranstalter: Michael Skambraks Verlag

Kurzbeschreibung

Auch alte und behinderte Menschen haben ein Recht auf Leben. Therapiebegrenzungen sind nicht o.k.

Beschreibung

Das Überleben in Krankenhäusern wird immer schwieriger, weil durch die heutige Politik Krankenhäuser finanziel besser dastehen, wenn jeder Patient schnell entlassen wird - gleich ob tot oder lebendig.
Dies ist die Folge der Krankenhausfinanzierung mit Fallpauschalen statt den früheren Tagessätzen.
Patientenverfügungen mit Therapiebegrenzungen werden den Menschen oft aufgedrängt. Man kann sie dann schneller entlassen, da sie ja selbst unterschrieben haben, dass sie "lebenserhaltende Therapien" ablehnen.
Viele haben nicht verstanden, was sie unterschrieben haben und sind auf eine suggestive
Todespropaganda hereingefallen, um nicht leiden zu müssen.
Es ist nicht in Ordnung, diese Therapiebegrenzungen zur Normalität zu erklären, die jeder unterschreiben muss.
Es muss auch möglich sein, als positive Patientenverfügung zu schreiben:"ich will leben, solange mir dies die Natur, der liebe Gott und auch die ärztliche Kunst dies ermöglichen.
Eine solche Patientenverfügung muss auch ernst genommen werden.
Es war bis vor 20 Jahren noch üblich, dass Ärzte sich grundsätzlich um den Erhalt des Lebens bemühten. Davon ist man heute aus wirtschaftlichen Gründen oft abgerückt. Dabei wird Mitleid vorgeheuchelt. Man will das Leiden angeblich nicht verlängern und unterlässt lebensnotwendige Behandlungen.
Dies darf schon gar nicht geschehen, wenn der Patient ausdrücklich erklärt hat, dass er leben will. Wenn keine Patientenverfügung vorliegt, sollte auch primär alles für den Erhalt des Lebens getan werden, statt einem Bewusstlosen zu unterstellen, dass er bestimmt mit seiner bedrohlichen Erkrankung nicht mehr leben will.
Auch alte und behinderte Menschen haben ein Lebensrecht.

Mitwirkende

Informationen zum Programm

Veranstaltungsort

Forum Sachbuch + Wissenschaft  (Halle 2, Stand D500)

Aussteller