Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Von Taxifahrern und Tschechenkriegern – Tschechisch-amerikanische Erfahrungen

    22. März 2019 | 17:00

    Mitwirkende/Autoren
    • Jan Novák,
    • Iva Pekárková
    Moderation
    • Shelly Kupferberg
    Veranstalter
    Generalkonsulat der USA
    Generalkonsulat der Tschechischen Republik
    Art der Veranstaltung
    Lesung und Gespräch
    Reihe
    Leipzig liest international, Gastland Tschechien
    Genre
    Belletristik, Graphic Novel/Comic
    Beschreibung:
    Zwei tschechische Autoren über die Emigration in die USA und deren Einfluss auf ihr Werk. Mit anschließendem Empfang.

    Die Auswanderung in die USA hat die beiden tschechischen Autoren Iva Pekárková und Jan Novák und ihr Werk geprägt. In ihrem Roman „Taxi Blues“ erzählt Pekárková die autobiographisch inspirierte Geschichte einer Taxifahrerin in New York City. In der Graphic Novel „Tschechenkrieg“ nimmt sich Jan Novák der Geschichte der Mašin-Brüder an, Widerstandskämpfer gegen das kommunistische Regime, deren Flucht die größte Fahndungsaktion in der Geschichte der DDR auslöste und die sich später der US-Army anschlossen.

    Grußworte:
    Markéta Meissnerová, Generalkonsulin der Tschechischen Republik
    Timothy Eydelnant, Generalkonsul der USA

    Im Anschluss an Lesung und Gespräch wird es einen kleinen Empfang geben.

    Zu den Autoren:
    Iva Pekárková, Stipendiatin in Leipzig im Dezember wurde 1963 in Praha (Prag) geboren, studierte Biologie. 1985 wanderte sie in die USA aus, die Heimat ihres literarischen Vorbilds Jack Kerouac. Sie war eine der wenigen weiblichen Taxifahrer in New York City. Seit 2005 lebt die Autorin in London.

    Jan Novák, geboren 1953, ist tschechisch-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuch- und Theaterautor. Er hat unter anderem mit Miloš Forman und Václav Havel zusammengearbeitet. Für sein Werk wurde er sowohl in den USA als auch in Tschechien ausgezeichnet, zum Beispiel erhielt er den Magnesia-Litera-Preis für das tschechische Buch des Jahres 2005. Jan Novák lebt und arbeitet in Prag und Chicago.

    Shelly Kupferberg, 1974 in Tel-Aviv geboren, wuchs in West-Berlin auf. Sie studierte Publizistik, Theater- und Musikwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Neben zahlreichen Beiträgen für die ARD moderiert sie seit über 20 Jahren verschiedene Kultur-, Gesellschafts- und Buchmagazine und arbeitet als freie Redakteurin für Deutschlandradio Kultur. Als Moderatorin ist sie mit diversen internationalen Schriftstellern auf Bühnen in ganz Deutschland sowie bei der Berlinale zu erleben.
    Ort
    Forum International und Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand C505
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    Programm Downloads


    domimage

    Alle Tagesprogramm-PDFs & Veranstaltungsreihen von Leipzig liest.

    mehr dazu...button image

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten