Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Wie ich Rocko S. vergewaltigt habe (Deutsch-Französische Veranstaltung)

    23. März 2019 | 18:00

    Mitwirkende/Autoren
    • Marie Rotkopf
    Moderation
    • Susanne Schenzle
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Lesung und Gespräch
    Reihe
    Leipzig liest international
    Genre
    Belletristik
    Beschreibung:
    Es geht um Frauen und Territorien, um das, was die Männer beherrschen wollen.

    W. M., eine Frau aus Paris, beginnt einen Roman zu lesen. Er handelt von der Jugend eines Mannes in der deutschen Provinz, der in Hamburg als King und als Star des Pop-Underground gilt. W. M. hat in jungen Jahren selbst eine Zeitlang in dieser Gegend gelebt. So fängt ihre Suche an. Es ist eine Geschichte über das Begegnen und eine schwindelerregende Reise zwischen zwei Städten: im Norden Hamburg und im Süden Marseille.
    "Wie ich Rocko S. vergewaltigt" habe handelt von der Relativität des Begegnens in einer europäischen Gesellschaft, zwischen einer französischen Frau und einem deutschen Mann, die uns als nicht so wichtig erscheint, aber doch unsere Missverständnisse schürt. Ganz besonders, was den Humor betrifft und die Verdrehung vermeintlicher Gegensätze.
    Mann / Frau, sagbar / unsagbar, Realität / Fiktion …
    Denn alles ist eine Frage der Grenze und der Flucht.
    "An Prinzen gewöhnt, witterte ich auch Könige. Bien entendu."
    Ort
    naTo, Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275, Leipzig (Süd)
    Karte

    Weitere Empfehlungen

    • Neue Literatur aus Portugal

      naTo
      Fernando Pessoa, Jose Saramago und Lobo Antunes sind die 3 Schriftsteller, die in Deutschland für die portugiesische Literatur stehen. Aber eine neue Generation von Autoren hat mit originellen und innovativen Werken einen eigenen Platz erobert. Vier Vertreter dieser Erneuerung stellen die neuen Wege vor, die in der Literatur in Portugal heute beschritten werden.

      22. März 2019 | 19:00

      button arrow
    • Chronos erntet

      naTo
      Die slowenische Autorin verwebt Fakten und Fiktionen zu einem faszinierenden Bild vergangener Zeiten.

      23. März 2019 | 21:00

      button arrow
    • Worauf wir hoffen

      naTo
      Ein tiefgründiger, berührender Roman, der danach fragt, was Familien im Innersten zusammenhält.

      23. März 2019 | 20:00

      button arrow

    Programm Downloads


    domimage

    Alle Tagesprogramm-PDFs & Veranstaltungsreihen von Leipzig liest.

    mehr dazu...button image

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten