Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Die dunkle Seite der Bucht

    22. März 2019 | 19:30

    Mitwirkende/Autoren
    • Silvija Hinzmann
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Lesungen in „Leipzigs längster Straße“
    Reihe
    Leipzig liest kriminalistisch
    Genre
    Krimi
    Beschreibung:
    Als er ein anonymes Päckchen mit dem Hinweis auf einen Mordfall erhält, den er vor vielen Jahren bearbeitet hatte, kann von Ruhe keine Rede mehr sein.

    Joe Prohaska, ehemaliger Kriminalhauptkommissar aus Stuttgart, lebt in einem winzigen Dorf in Istrien, wo er sich nach der Frühpensionierung zur Ruhe gesetzt hat. Als er ein anonymes Päckchen mit dem Hinweis auf einen Mordfall erhält, den er vor vielen Jahren bearbeitet hatte, kann von Ruhe keine Rede mehr sein. Der Täter hatte ihm damals Rache geschworen. Nun ist er wieder in Freiheit. Prohaska glaubt nicht, dass ihm der Mann gefährlich werden könnte, dennoch erzählt er Inspektor Rossi davon. Aber Rossi hat keine Zeit, denn am Strand von Punta Corrente wurde die Leiche eines Unbekannten angespült. Prohaska beschließt, der Sache mit dem Päckchen selbst auf den Grund zu gehen. Zuvor muss er bei einer Hochzeit die offiziellen Fotos machen. Doch als kurz nach der Trauung der Bräutigam spurlos verschwindet, ahnt Prohaska, dass er wieder einmal zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

    Silvija Hinzmann, geb. 1956 in Čakovec, Kroatien, lebt in Stuttgart und arbeitet als Übersetzerin und Dolmetscherin. Bisher veröffentlichte sie drei Romane, zahlreiche Kurzkrimis, war Herausgeberin von Kurzkrimi-Anthologien und übersetzte Erzählungen, Gedichte, Essays, Kurzgeschichten, literarische Reiseführer und Romane kroatischer und serbischer Autoren für verschiedene Verlage. Gemeinsam mit Gero Fischer übersetzte sie Die Fahnen, Roman in fünf Bänden, des bekanntesten kroatischen Schriftstellers Miroslav Krleža (2016, Wieser Verlag).
    Ort
    Contorhaus Coworking, Breitenfelder Straße 12, 04155, Leipzig (Nord)
    Karte

    Weitere Empfehlungen

    • Von der Wahl- zur Qualverwandtschaft? Tschechien und die EU.

      Café Europa
      Wie ein verlorener Sohn machte sich Tschechien nach 1989 auf den Weg „zurück nach Europa“, zurück in eine Staaten-Familie, aus der es nach 1945 mehr oder weniger gewaltsam entführt worden war. Nur 15 Jahre nach dem Beitritt würde ein erheblicher Teil der tschechischen Bevölkerung die EU jedoch lieber heute als morgen wieder verlassen. Was ist da schiefgelaufen?

      21. März 2019 | 16:00

      button arrow
    • Wolfszeit – Deutschland und die Deutschen 1945-1955

      Leipziger Stadtbibliothek, Grassisaal
      Tanz auf den Trümmern: ein großes Porträt der Nachkriegsgesellschaft

      22. März 2019 | 21:00

      button arrow
    • Wie man eine Galerie erschafft

      Kinderforum Gastland Tschechien
      Warum gibt es Museen auf der Welt und wofür gibt es Galerien?

      24. März 2019 | 12:00

      button arrow

    Unsere Lesezeichen - Teil 1


    In unserem bücher.leben-Blog haben wir für Sie unsere persönlichen Highlights des Leipzig liest Programms 2019, abseits des Mainstreams, zusammengetragen. Viel Spaß beim Lesen!

    domimage

    Unsere Lesezeichen - Teil 1button image

    Unsere Lesezeichen - Teil 2


    domimage

    Unsere Lesezeichen - Teil 2button image

    Unsere Lesezeichen - Teil 3


    domimage

    Unsere Lesezeichen - Teil 3button image

    Programm Downloads


    domimage

    Alle Tagesprogramm-PDFs & Veranstaltungsreihen von Leipzig liest.

    mehr dazu...button image

    app der leipziger buchmesse & manga-comic-con 2019


    domimage
    domimage

    Jetzt die kostenfreie App mit Leipzig liest-Programm, Hallenplan & Ausstellerverzeichnis herunterladen:

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten