Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Gespräch

Carl Laszlo - Ferien am Waldsee

Veranstalter: literadio

Kurzbeschreibung

Herausgeber im Gespräch

Beschreibung

Im März 1944 besetzt die deutsche Wehrmacht Ungarn. Als Jude wird der gerade mal 20-jährige Carl Laszlo mit seiner gesamten Familie nach Auschwitz-Birkenau deportiert. 45 seiner Familienmitglieder werden sofort in den Gaskammern ermordet. Der junge Mann übersteht eine erste Selektion durch Dr. Josef Mengele. Doch Auschwitz ist erst der Anfang. Laszlo durchlebt die Hölle in vier weiteren Todeslagern: Sachsenhausen, Buchenwald, Ohrdruf und Theresienstadt. Der spätere Schriftsteller und Psychoanalytiker Carl Laszlo legt eines der frühesten literarischen Zeugnisse des Holocaust und ein seltenes Dokument der ästhetischen Bewältigung des letztlich unsagbar bleibenden Grauens ab. Der Herausgeber im Gespräch mit Herbert Gnauer. Das Buch ist im Verlag Das vergessene Buch erschienen.

Links

Moderation:

Mitwirkende/Autoren: