Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Gespräch

Im Festjahr #2021JLID jüdisches Leben sichtbar und erlebbar machen

Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung

Kurzbeschreibung

Gesprächsrunde des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels NRW und der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Verein „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

Beschreibung

Im Jahr 2021 leben Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. • Warum wissen wir trotzdem so wenig über den jüdischen Alltag und die jüdische Community hierzulande? • Welchen Klischees und Vorurteilen begegnen Jüdinnen und Juden heute? • Welchen nachhaltigen Beitrag kann das Festjahr #2021JLID für ein besseres Miteinander leisten? Über diese und andere Fragen spricht Sylvia Löhrmann, Generalsekretärin des Vereins „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, mit Dr. Michael Blume, Beauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus und Autor des Buches „Verschwörungsmythen“ (Patmos 2020), sowie der Journalistin und Autorin Lena Gorelik, deren neues Buch „Wer wir sind“ (Rowohlt 2021) vor zwei Wochen erschienen ist.

Links

Mitwirkende/Autoren: