Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Lesung und Gespräch

Leipziger Büchermenschen stellen sich vor

Veranstalter: Text & Konzept Karen Arnold, Leipziger Buchmesse

Kurzbeschreibung

Gerhard Pötzsch stellt seinen Roman "Zwischenzeitblues" vor.

Beschreibung

Nach dem Auftakt mit »Taschentuchdiele« über die Sehnsucht, in derWelt eine Heimat zu finden, nimmt der Leipziger Romancier undHörspielautor Gerhard Pötzsch die Leserschaft nun mit auf eineReise, die schließlich von der Pleiße bis ans Grab des russischenSchriftstellers Pasternak bei Moskau führt. Das Alter Ego desAutors sucht nach Antworten auf die großen Fragen: Wie führt manein Leben? Wodurch wurde ich der, der ich heute bin? Kann ich meinvergangenes Leben überhaupt in der Erinnerung finden? In zehn Erinnerungs-Scheiben, in denen die Musik etwa oder derjeweilige »Duft« der Epoche eine erhebliche Rolle spielen,schildert Pötzsch die Summe von Erfahrungen und die Sehnsucht, siezu begreifen. Gerhard Pötzsch, geb. 1951 in Leipzig, 1968 Verurteilung wegenRepublikflucht, danach Arbeit in verschiedenen Berufen. Studium amLiteraturinstitut in Leipzig. Veröffentlichungen in den BereichenHörspiel, Feature, Prosa. Von 1992 bis 2001 Geschäftsführer einesprivaten Radionetzwerkes. Freier Autor, Hörbuchverleger,Herausgeber.

Moderation:

Mitwirkende/Autoren: