Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Lesung und Gespräch

Leipziger Büchermenschen stellen sich vor

Veranstalter: Text & Konzept Karen Arnold, Leipziger Buchmesse

Kurzbeschreibung

Carsten Steenbergen stellt sein Jugendbuch-Roman "Florance Bell und die Melodie der Maschinen" vor.

Beschreibung

Reise mit uns in eine Vergangenheit, in der die Melodie der Maschinen den Rhythmus deines Lebens bestimmt und werde Teil der Revolution! 1820: Napoleon hält England besetzt. Die 15-jährige Florance arbeitet als talentierte rechte Hand des Meistermechanikers eines maschinenverrückten Earls. Doch als dessen Anwesen plötzlich von Luftschiff-Rebellen überfallen wird, stehlen sie nicht nur den Prototypen einer revolutionären Erfindung, sondern auch die in dessen Maschinenraum unfreiwillig gefangene Florance. Von nun an als Rebellin gejagt, findet sich Florance mit einem Mal in einer Verschwörung wieder, die sie niemals für möglich gehalten hätte … Ein aufregendes Abenteuer in einem alternativen England voll Intrigen, Kämpfen und der Sehnsucht nach Freiheit! Carsten Steenbergen wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Nach vielen Jahren am Niederrhein lebt er nun an einem idyllischen See im Süden von Leipzig. Seit über 14 Jahren schreibt er maßgeblich fantastische Geschichten, egal, ob Romane, Kurzgeschichten oder Hörspiel-Skripte. Dabei fügt er am liebsten Historisches und Magisches zusammen und formt so alternative Abenteuerwelten. 2010 erschien sein erstes eigenes Hörspiel, in 2012 wurde daraus sein Debütroman „Teufelsacker“, eine mittelalterliche Krimi-Erzählung über einen mörderischen Korndämon. 2015 folgte „Steamtown – Die Fabrik“, ein Steampunk-Roman, den er zusammen mit T. S. Orgel verfasste. Beim Verlag Droemer-Knaur erschien 2017 ein umfangreicher Agententhriller mit dem Titel „Mad Rush“, bis er dann 2019 mit „Im Reich des Toten Königs“ wieder zurück ins Fantasy-Genre wechselte. Zeitgleich bearbeitete er für Audible „Die Meisterin“, eine Hörspielserie von Fantasy-Bestseller Markus Heitz, die zweimal auf Platz 1 der Hörercharts landete. Mit „Florance Bell und die Melodie der Maschinen“ stellt Carsten Steenbergen nun seinen ersten Jugendbuch-Roman vor, der in einer alternativen Zeitlinie im England von 1820 spielt.

Moderation:

Mitwirkende/Autoren: