Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Lesung und Gespräch

Pollaks Arm

Veranstalter: Verlag Klaus Wagenbach

Beschreibung

Rom, am Vorabend des 16. Oktober 1943. Im Wissen um die für den Morgen geplante Razzia der SS schickt Mon-signore M. den deutschen Lehrer K. zum Palazzo Odescalchi. Seine Mission: Er soll Ludwig Pollak mit seiner Familie möglichst unauffällig und schnell in den Vatikan, in Sicherheit bringen. Pollak aber nötigt den ungebetenen Besucher, sich hinzusetzen, und beginnt zu erzählen: Wie er in Prag Archäologie studierte, von seiner Leidenschaft für Rom und für Goethe, von der Arbeit am Museo Baracco und vor allem, da ihm als Juden eine akademische Karriere verwehrt blieb, als renommierter Kunsthändler. Und schließlich von seinem spektakulärsten Fund, dem fehlenden Arm der Laokoon-Gruppe. K. – hin- und hergerissen zwischen der ebenso faszinierenden wie erschüttern-den Erzählung des alten Mannes und seinem Auftrag – drängt zum Aufbruch. Es beginnt zu dämmern in Rom. Hans von Trotha hat Literatur, Philosophie und Geschichte studiert, über das Wechselverhältnis von Philosophie, Literatur und Gartenkunst promoviert und zehn Jahre lang einen Verlag geleitet. Er lebt nun als Publizist, Kurator und Berater von Kulturinstitutionen in Berlin. Sein „Der Englische Garten. Eine Reise durch seine Geschichte“ ist ein Klassiker. ET: 4. März 2021 | ISBN 978-3-8031-1359-7 | Leinen gebunden | 144 Seiten | 18 EUR

Mitwirkende/Autoren:

Jan Düfelsiek