Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Lesung und Gespräch

Landstrich

Veranstalter: weiw publishers Stralsund/Amsterdam

Kurzbeschreibung

Film (Lola Kurzfilm 2017) vom Schicksal einer deutschen Familie zwischen Kriegsende und Mauerfall

Beschreibung

“Nach dem Krieg hatte meine Großmutter schlechtes Gewissen, weil sie noch lebte, bis zu ihrem Tod.
Ihr Mann hatte ihr eine Pistole gegeben und gesagt, wenn der Russe käme, solle sie zuerst die Kinder und dann sich selbst erschießen, und das hatte sie nicht getan... “ So beginnt die von Juliane Ebner erzählte Geschichte. Der inzwischen vielfach national und international ausgezeichnete Film „Landstrich“ ist eine Geschichte über Schwere und Leichtigkeit, über Schicksal, Schuld und Verantwortung, über Erinnern und Verschweigen, über Geheimnisse und die Unschuld, mit der sie plötzlich aufgedeckt werden können. Die Zuschauer werden so zum Zeugen jener Begebenheiten, die hinter den ritualisierten Erinnerungen, dem Schweigen, dem absichtlichen Vergessen stecken, einer Geschichte über das Leben in einem Deutschland, dessen individuelle Konturen langsam in Vergessenheit zu geraten drohen. Der Film ist jetzt hier auf DVD erschienen und in das Buch mit dem kompletten Text und vielen der verwendeten Zeichnungen eingebettet. Beim Umblättern der Seiten kann die leichte und doch eindringliche Erzählung im eigenen Tempo wahrgenommen werden. Die Jury des Kurzfilmpreises 2017 schreibt: „... Im Brennpunkt deutscher Geschichte und deutscher Geschichten leuchtet dieser seltene Film, der — vorgetragen in distanziert ironischem Duktus, der jegliche Betroffenheit ausklammert und uns erst damit betroffen macht, — den Weg einer Familie durch die Zeiten so messerscharf und mit tiefem Gefühl beschreibt, wie es nur große Filme können.“ Der Film entstand im Auftrag des Kunstbeirats des Deutschen Bundestages und hatte am 17. Januar 2017 im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages Premiere. Das Buch entstand in Kooperation mit dem Kunstbeirat. Kristina Volke schrieb das Nachwort.

Moderation:

Mitwirkende/Autoren: