Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Gespräch

Female Choice. Vom Anfang und Ende der männlichen Zivilisation

Veranstalter: Klett-Cotta-Verlag - J.G.Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, Ost-Passage Theater e.V.

Kurzbeschreibung

In der Natur kontrollieren Weibchen den Zugang zu Sex. Die Biologie nennt das FEMALE CHOICE. Bis zur Sesshaftwerdung galt das auch für den Menschen. Dann schufen die Männer eine Zivilisation unter Ausschluss der Frauen. Doch die finden langsam zu ihrer natürlichen Stärke zurück. Uralte Geschlechterverhältnisse sind endlich in Bewegung. Die Zeit ist reif, das Zusammenleben von Frauen und Männern neu zu denken. - Meike Stoverock liest live im Ost-Passage Theater aus ihrem neuen Buch “Female Choice” und steht zum Gespräch bereit. Moderiert wird der Abend von Kathi Groll (MDR).

Dauer: ca. 90min
Kooperation: Klett-Cotta Verlag

Pandemiebedingt kann die Veranstaltung im Rahmen von Leipzig liest 2021 leider nicht mit Publikum stattfinden. Wir streamen Lesung & Gespräch deshalb live im Internet über den OPT-YouTube-Kanal. Also: Rechtzeitig einschalten! Es lohnt sich.

Beschreibung

Wie Männer die Evolution austricksten, sich die Macht über Frauen nahmen und warum das jetzt aufhört In der Natur müssen Männchen singen, tanzen, kämpfen, bauen, während die Weibchen die Show genießen und anschließend mit dem Sieger abziehen. Die Konkurrenz liegt bei den Männchen. Das Prinzip nennt man Female Choice. Bei den Menschen wurde dieses Prinzip nach der Entdeckung des Ackerbaus ausgehebelt. Es entstand eine Welt, die von Männern für Männer gemacht ist. Doch so wird es nicht bleiben. Erst seit – evolutionsbiologisch – sehr kurzer Zeit können Frauen die Welt mitgestalten. Und sie sind nicht bereit, die männliche Welt einfach so hinzunehmen. Für progressive, gesellschaftliche Veränderungen heute sind deshalb weltweit fast immer Frauen verantwortlich. Die männliche Weltordnung gerät ins Wanken und die Männer merken das. Überall formiert sich männlicher, zum Teil gewaltbereiter Widerstand. Was nun? Meike Stoverock studierte Biologie mit Schwerpunkt Evolutionsökologie und promovierte im Bereich Epidemiologie. Die komplexen Wechselwirkungen zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt sind ihr besonderes Steckenpferd. Seit der #Aufschrei-Aktion 2013 beteiligt sie sich immer wieder mit vielgelesenen Artikeln an Geschlechter- und Gesellschaftsdebatten. Sie veröffentlicht sowohl auf ihrem Blog www.fraumeike.de als auch in Onlinemedien wie ZeitOnline, Tagesspiegel und SpiegelOnline. Regelmäßig diskutiert sie mit ihren 8.000 Twitterfollowern über Tagesaktuelles und Persönliches.

Moderation:

Mitwirkende/Autoren: