Leipzig liest extra - Details zur Veranstaltung

Lesung und Gespräch

Teilen und Haben. Warum wir zusammenhalten müssen, aber nicht wollen

Veranstalter: Bibliographisches Institut / Dudenverlag

Kurzbeschreibung

Überraschende Perspektive: Teilen ist keine Frage der Moral, sonders des Überlebens!

Beschreibung

Teilen heißt überleben, zumindest aus Sicht der menschlichen Evolution. In unserer stürmischen Entwicklung hat sich die Verteilung von Arbeit, Wissen und Risiken als unsere größte Stärke erwiesen. Was aber, wenn Teilen nur noch als Verlustgeschäft gilt und nicht mehr als verlässliche Basis unseres Zusammenlebens? Wenn Besitz das Gleichgewicht aus Kosten, Nutzen und Risiken kippt? Angesichts der weltweit eklatanten Ungleichheit und Ausbeutung wird Verteilungsgerechtigkeit wieder zur Überlebensfrage.

Mitwirkende/Autoren: