Unerwartete Begegnungen: Portugal – Gastland der Leipziger Buchmesse 2022

Portugiesisch ist eine Weltsprache: für rund 250 Millionen Menschen ist es die Muttersprache, einschließlich der Zweitsprachler beläuft sich die Zahl auf 273 Millionen. Als Gastland der Leipziger Buchmesse 2022 stand daher nicht nur ein einzelnes Land im Fokus, sondern vor allem die Literatur in portugiesischer Sprache, in der sich Autor:innen in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika ausdrücken. Portugal präsentierte sich unter dem Motto „Die unerwartete Begegnung des Verschiedenartigen“.

Für spannende Begegnungen sorgten etwa 50 Neuerscheinungen, die anlässlich des Gastlandauftritts auf den deutschsprachigen Markt gekommen waren sowie rund 30 Autor:innen beim literarischen Programm in Leipzig, darunter Dulce Maria Cardoso, Afonso Reis Cabral, José Luís Peixoto, Ana Luísa Amaral und zwei der bedeutendsten portugiesischsprachigen Schriftsteller in Afrika, Ondjaki (Angola) und Mia Couto (Mosambik).

Zu den thematischen Schwerpunkten des Gastlandauftritts zählten Heldinnen in der portugiesischen Literatur, die Unruhe als kreative Kraft oder unerwartete Begegnungen, auch mit Deutschland. Daneben wurden große Schriftsteller:innen wie José Saramago, Gewinner des Literaturnobelpreises, Agustina Bessa-Luís, Sophia de Mello Breyner und António Lobo Antunes geehrt.

Rückblick: Literarisches Programm im März 2022

Portugal präsentiert in Leipzig ein spannendes literarisches Programm. Themen wie Heldinnen der portugiesischen Literatur, Europa und der Populismus oder Das lusophone Afrika in der portugiesischen Literatur stehen im Mittelpunkt der Lesungen und Gesprächsrunden:

  
17. März, 11:00 - 12:00 UhrDie Blaue Stunde: Blaues Sofa
Alle Veranstaltungen werden unter www.dasblauesofa.zdf.de gestreamt.
17. März, 18:00 UhrHaus des Buches: Das Gastland Portugal stellt sich vor
18. März, 17:00 UhrSchaubühne Lindenfels: Ein Abend der portugiesischen Literatur
20. März, 18:00 UhrKonzert in der Schaubühne Lindenfels: "A Estranha Beleza Da Vida" von Rodrigo Leão
Portugal – Gastland der Leipziger Buchmesse 2022
10 Autorinnen und Autoren aus Portugal kommen im März nach Leipzig: Lesungen, Gespräche, Ausstellung und Konzerte
zum Programm
Digitaler Katalog der Neuerscheinungen
Mit Leseproben...
zum Katalog
Neuerscheinungen
Mehr als 50 Titel in 26 Verlagen erscheinen bis März in deutscher Sprache
zu den Neuerscheinungen
Übersicht Autor:innen
Autor:innen des Gastlandauftritts 2022
zu den Autor:innen
Wettbewerb: Die schönste Buchhandlung zum Gastland Portugal
Buchhandlungen konntenn kreativ werden und ihre schönsten Ideen für portugiesisch dekorierte Schaufenster und Büchertische zeigen. Der Gewinner steht nun fest!
mehr erfahren
Presseartikel
Hier finden Sie Presseartikel zu Portugal
Presseartikel
Pressemappe
Die Pressemappe zu Portugal
Download Pressemappe

Die Organisation des Gastlandauftritts

Organisiert wurde der Gastlandauftritt von dem portugiesischen Außenministerium, dem Kulturministerium und dem Ministerium für Wirtschaft und Digitalen Wandel: CICL (Camões Institut für Kooperation und Sprache); DGLAB (Generaldirektion des Buches, der Archive und der Bibliotheken); Botschaft von Portugal / Camões Institut in Berlin; Turismo de Portugal (Visit Portugal); aicep Portugal Global (Agentur für Investitionen und Außenhandel Portugal). www.portugal-leipzig2022.de

Pressekontakt
Mirjam Flender, Kirsten Lehnert
presse@projekt2508.de
+49 228 / 184967-24

Kontakt
Geschäftsstelle Portugal Gastland der Leipziger Buchmesse 2021:
Bernardo Bock (Ansprechpartner)
Zimmerstraße 56
10117 Berlin
camoes.berlim@mne.pt
+49(30)590063630

Portugal in den sozialen Medien

Portugal auf Facebook
zu Facebook
Portugal auf Instagram
zu Instagram