27. - 30. April 2023 Leipziger Buchmesse 2023
16.02.2022 Leipziger Buchmesse

Schwerpunktregion präsentiert Literatur Südosteuropas in Leipzig und online

Trotz Absage der Leipziger Buchmesse wird der „Common Ground. Literatur aus Südosteuropa“ in einem abgewandelten Programm Bücher, Autor:innen, Musik und Filme in Leipzig und im digitalen Raum präsentieren – alles unter dem diesjährigen Motto „WIR UND SIE“. Unverändert finden die schon traditionelle Balkannacht und die Balkan Film Week im UT Connewitz in Leipzig statt. Dazu wird es spannende virtuelle Begegnungen mit Autor:innen und Balkankenner:innen geben.

Literatur aus oder über Südosteuropa bewegen und begeistern deutschsprachige Leser:innen nicht ohne Grund: „Der Südosten Europas steht hierzulande für Diversität schlechthin – in sprachlicher, kultureller, politischer und ethnischer Hinsicht, aber auch wenn es um Landschaften, Gesellschaften, Lebenswelten und Weltanschauungen geht. Der Balkan ist eine Region voller Widersprüche und Herausforderungen, eine Weltgegend voller Geschichte und voller Geschichten“ erklären Antje Contius, Geschäftsführerin der S. Fischer Stiftung und Angelika Salvisberg, Geschäftsleiterin des Netzwerks TRADUKI, das den südosteuropäischen Auftritt in Leipzig organisiert.

Das spiegelt sich auch im Themenjahr 2022 „WIR UND SIE“ wider, das nun auch ohne Messepräsenz erlebbar wird. Mit Filmen, Neuerscheinungen und ausgewählten Begegnungen wird das thematisiert, was Menschen und Gesellschaften trennen kann. Dabei stehen nicht die Unterschiede im Fokus, sondern vor allem die Frage, wie man konstruktiv und produktiv mit ihnen umgehen oder sie sogar überwinden kann. In virtuellen Lesungen und Gesprächen geben etwa der bulgarische Autor Georgi Gospodinov oder die im heutigen Moldawien geborene Autorin Tatiana Țîibuleac Eindrücke vom Verbindenden im Anderssein und stellen ihre Bücher vor. Bei der schon legendären Balkannacht am 19. März im UT Connewitz können sich die Besucher:innen auf besondere persönliche Begegnungen mit Autor:innen aus Südosteuropa sowie eine einzigartige Mischung aus Literatur, Musik und Film freuen. Die 4. Balkan Film Week stimmt bereits vom 27. Februar bis 1. März im UT Connewitz und online mit 7 Filmbeiträgen auf das literarische Programm ein.

Auch wenn sich die Schwerpunktregion in diesem Jahr thematisch dem vermeintlich Trennenden widmet, so darf dabei nicht übersehen werden, welch große verbindende Leistung es ist, dass sich in diesem Projekt alle Länder des ehemaligen Jugoslawien mit Albanien, Rumänien und Bulgarien im Projekt „Common Ground“ zusammengeschlossen haben, um gemeinsam ihre Autor:innen und Bücher vorzustellen und relevante gesellschaftspolitische Themen zu diskutieren.

Zurück zu allen Meldungen