Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Highlights

    #Weltentdecker – Lesend die Welt entdecken

    Leseförderung ist wichtiger denn je, wie die jüngste Pisa-Studie zeigt. Denn Lesen ist mehr als das Entziffern von Buchstaben. Zum Lesen gehören das Verstehen der Zusammenhänge und das Lesen zwischen den Zeilen. Erst über dieses verstehende Lesen wird Wissen erworben, erschließen sich die (Buch-)Welten und auf lange Sicht die Medien- und Politikwelten.

    Daher widmet die Leipziger Buchmesse diesem Thema den diesjährigen Schwerpunkt #Weltentdecker, setzt Impulse und bringt alle relevanten Akteure zusammen. Unter dieser Überschrift finden Sie Symposien, Diskussionen, Aktionen und Projekte für Lehrkräfte, Eltern, Bildungsakteure sowie Kinder und Jugendliche – auf dem Messegelände und in der Stadt Leipzig – von Motorradprinzessinnen für geschlechterbewussteres Vorlesen, Symposien zur Lesemotivation, Diskussionen zu einem Lese-Pakt bis hin zu phantasievollerem Lesen im Fremdsprachenunterricht, Live-Comic-Lesungen und vielem mehr.

    Viel Freude beim Entdecken!

    Alle Angebote finden Sie ab 18. Februar 2020 gebündelt unter der Reihe #Weltentdecker in unserem Leipzig liest-Programm: www.leipziger-buchmesse.de/programm


    Werkstatt + - create our future

    domimage

    Lust kreativ zu werden, statt Medien nur zu konsumieren? Vier Themenstationen zu Social Media & Journalismus, Gaming & Making, Storytelling & Film sowie Lesen & Digitales bieten Schülern die Möglichkeit, aktiv mitzugestalten und sich so neue Lerninhalte zu erschließen: Vom Comic-Handbuch für einen nachhaltigen Alltag, einem Bücherkühlschrank oder einer digitalen Schnitzeljagd im Schulumfeld bis hin zum eigenen Stop-Motion-Film.

    Aufbauend auf der ersten erfolgreichen Werkstatt+ im Rahmen der Leipziger Buchmesse folgt nun ein erweitertes Angebot: Erstmals gibt es Workshops speziell für Lehrkräfte zum Einsatz digitaler Medien und zur Gestaltung digitaler Projekte im Unterricht. So legt die Werkstatt+ den Fokus auf die Umsetzbarkeit des DigitalPakts Schule unter Berücksichtigung der Leitlinien für Medienbildung in der Schule.

    12. + 13. März, zweistündige Workshops um 10, 12 und 14 Uhr, Halle 2/A501. Am Wochenende ganztägig offene Workshops. Anmeldung bis zum 14. Februar unter: werkstatt@leipziger-buchmesse.de.

    Die Werkstatt+ wird organisiert vom Bildungsnetzwerk ELIG.org in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse, der Westermann Gruppe, dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus, der AOK Plus und Lemonaid.

    Download: Programm Werkstatt+ (1,9 MB)button image

    Rückblick 2019:


    Digitales Lernlabor – gestalten und lernen in der digitalen Welt

    domimage

    Code – die Sprache der Zukunft erlernen, ein digitales Buch entwickeln oder Tools und Apps für das digitale Lernen nutzen? Das Digitale Lernlabor des Bildungsdienstleisters Helliwood macht es dank zeitgemäßer didaktischer Konzepte in seinen täglichen Workshops möglich! Außerdem erfahren Lehrkräfte , wie sie ihren Unterricht mit digitalen Medien bereichern können. Dabei werden die Möglichkeiten der vernetzten Kommunikation und Zusammenarbeit beim digitalen Lernen verdeutlicht, didaktische Möglichkeiten vorgestellt und eine Vision von der Zukunft des Lernens aufgezeigt.

    Weitere Infos ab 10. Januar hier.

    Anmeldung bis 9. Februar 2020 unter: reinelt@helliwood.com

    Rückblick 2019:


    Leipzig diskutiert

    domimage

    Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) diskutiert und streamt live von der Leipziger Buchmesse rund 20 Veranstaltungen mit spannenden Denkanstößen zum Miteinander in Vergangenheit und Gegenwart. Gestreamt werden auch eure Beiträge zum Democracy Slam, die ihr zuvor mit erfahrenen Slammern wie Dominik Erhard und Malte Rosskopf gemeinsam erarbeitet habt. Denn wir wollen eure Stimmen zu Politik und Gesellschaft hören! Und euch Gehör verschaffen!

    Anmeldung bis 1. Februar 2020 unter kommunikation@bpb.de

    Rückblick 2019:

    Alle Veranstaltungen und Streams der bpb können hier angeschaut werden.


    Prix des lycéens allemands: Autorengespräch

    Zugegeben, es ist nicht immer leicht, Literatur in ihrer Originalsprache zu lesen. Wer sich jedoch die Mühe macht, wird mit frischen Einblicken in eine fremde Kultur belohnt. Einen ganz persönlichen Einblick gibt es im Gespräch mit der Preisträgerin des Prix des lycéens allemands 2019, Jo Witek, für „Une fille de“, die auch die Shortlist der Nominierten für den Preis 2021 vorstellt. Der Prix des lycéens allemands wird seit 2004 auf der Leipziger Buchmesse verliehen. Die nächste Preisverleihung findet zur Buchmesse 2021 statt.


    Pop-Up-Tincon: Das Jugendkultur-Festival in Leipzig

    domimage

    Jungen Menschen eine Stimme geben – darum geht es im Pop-Up-Auftritt der Tincon: Sebastian Schröder und Johannes Filter stellen die Plattform für Behördentransparenz „FragDenStaat“ vor. Mit Lisa Marleen Allisat ist eine Akteurin der Leipziger Fridays for Future-Bewegung zu Gast und Jenny – alias limelu – bringt das Thema psychische Gesundheit zur Sprache. Unter der Überschrift Storycrafting erklärt Mik – alias darkviktory –, wie eine animierte Youtube-Serie entsteht, während Journalist Ilyass Alaoui (Rocket Beans TV) das Thema Games in Japan beleuchtet.

    Die Tincon ist eine Konferenz für digitale Jugendkultur, die seit 2018 mit spannenden Speakern das Programm Fokus Bildung bereichert.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten