Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header
    Nachricht vom 04.11.16 | Leipziger Buchmesse / Lesefest Leipzig liest

    Rumänien verstärkt Übersetzungsförderung

    Verleger stimmen sich auf das Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2018 ein

    Im März 2018 wird die literarische Szene Rumäniens im Mittelpunkt der Leipziger Buchmesse stehen. In Vorbereitung des Schwerpunktlandes der Leipziger Buchmesse 2018 luden das rumänische Kulturministerium und der rumänische Verlegerverband nach Bukarest ein. Vom 14. bis 16. September tauschten sich Verleger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Buchmessedirektor Oliver Zille mit rumänischen Verlegern, Buchhändlern und Übersetzern aus.

    Im Verlauf der Verlegerreise informierten sich die Gäste über den rumänischen Büchermarkt, die aktuellen Tendenzen in der rumänischen Literatur sowie die beiden Förderprogramme für internationale Verleger. Zusätzlich gewannen die Gäste beim Besuch von Buchhandlungen in Bukarest vertiefte Einblicke in die Buchhandelsstruktur des Landes mit einer Bevölkerung von etwa 20 Millionen Menschen. Jeder zehnte Einwohner hat seinen Wohnsitz in der Hauptstadt Bukarest, die als sechstgrößte Stadt der Europäischen Union gilt.

    Nationales Buchzentrum stockt Übersetzungsförderung auf

    Rumänien verfügt über zwei Förderprogramme für internationale Verleger: Translation and Publication Support Programme (TPS) und Publishing Romania Programme. Das Nationale Buchzentrum setzt beide Programme im Rahmen des Rumänischen Kulturinstitutes um. Dank dieser Übersetzungsförderung sind seit 2007 rund 530 Bücher in über 25 Sprachen erschienen, davon etwa 50 Titel in deutscher Sprache. Hierzu zählten auch die Werke rumänischen Autoren wie Gabriela Adamesteanu, Mircea Cartarescu, Liliana Corobca, Filip Florian, Nora Iuga, Dan Lungu, Norman Manea oder Varujan Vosganian, die erfolgreich in deutscher Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz erschienen sind.

    Für die Präsentation Rumäniens auf der Leipziger Buchmesse 2018 erhöht das Nationale Buchzentrum die Budgets der Programme, um Übersetzungen von Belletristik, nonfiktionalen Texten und Essayistik, aber auch Kinder- und Jugendliteratur ins Deutsche zu fördern. Insgesamt 17 rumänische Verleger stellten in Bukarest ihren deutschsprachigen Kollegen ihre Verlagsprogramme vor. Im Mittelpunkt der Gespräche standen vor allem jene Titel, die für den deutschsprachigen Markt von größerem Interesse sind und sich für eine Übersetzung ins Deutsche besonders eignen.

    „Das Treffen in Bukarest war eine gute Gelegenheit, um direkte Kontakte mit den deutschsprachigen Verlegern herzustellen und im Hinblick auf eine möglichst vielfältigePräsenz und Vorstellung Rumäniens als Schwerpunktland auf der Leipziger Buchmesse im Jahr 2018 die Zahl der Übersetzungen weiter zu steigern“, erklärte Bogdan Popescu, der Direktor des Nationalen Buchzentrums. „Mit einem Teil der deutschsprachigen Verleger wird bereits seit mehreren Jahren im Rahmen der vom Rumänischen Kulturinstitut betreuten Förderprogramme zusammengearbeitet. Sie haben nun Interesse bekundet, neue Titel in ihr Verlagsprogramm aufzunehmen. Die Gespräche waren äußerst positiv und die Zeichen stehen gut, dass in den kommenden Jahren auf dem deutschen Büchermarkt eine erhöhte Zahl Übersetzungen rumänischer Werke erscheinen wird.“

    Weitere Informationen zu den Übersetzungsförderungen erhalten Interessierte unter: http://cennac.ro und http://cennac.ro/categorii/tps/en oder im persönlichen Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse am Stand B 146 in Halle 5.0.

    Ansprechpartner für die Presse:

    Ruth Justen
    Pressesprecherin Leipziger Buchmesse im Auftrag der Leipziger Messe
    Tel.: +49 341 678-6555
    Mobil: +49 152 3364-7983
    Fax: +49 341 678-166555
    E-Mail: r.justen@leipziger-messe.de

    Julia Wick Pressereferentin
    Telefon: +49 341 678-6552
    Fax: +49 341 678-166552
    E-Mail: j.wick@leipziger-messe.de

    Leipziger Buchmesse im Internet:

    www.leipziger-buchmesse.de

    www.preis-der-leipziger-buchmesse.de

    Leipziger Buchmesse im Social Web:

    www.facebook.com/leipzigerbuchmesse

    http://twitter.com/buchmesse

    www.instagram.com/leipzigerbuchmesse


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten