Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Ausgekafkat

    24. März 2019 | 11:30 – 12:00 Uhr

    Mitwirkende/Autoren
    • Carsten Schmidt
    Moderation
    • Roman Kollmer
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Lesung und Gespräch
    Genre
    Belletristik
    Beschreibung:
    Ein Lebensversuch im Land der Dichter und Denker

    Eine Bluttat erschüttert die Berliner Brecht-Uni im Herbst 2010. Was hat Tabea Thuleweit dem umstrittenen Literaturprofessor Gothial angetan? Was steckt hinter der Verzweiflung der ehemaligen Germanistikstudentin? Das versuchen die Ermittler Felder und Linde herauszufinden.
    Während Tabea die Strafe für ihre Gewalttat in Moabit und Hessen hinter Gittern absitzt, tauchen die Leser episodenhaft in die Hintergründe und das Umfeld der gescheiterten Akademikerin. Durch Zeitreisen ins brandenburgische Zehdenick der 80er über Kameraschwenks ins heutige Istanbul, wo Tabeas Freund Alparslan von der Haft erfährt, bis zum umkämpften Afghanistan, in dem Tabeas Bruder Friedrich als Bundeswehr-Arzt lebensbedrohlichen Situationen ausgesetzt ist.
    „Ausgekafkat“ ist ein Gesellschaftsroman, der zeigt, wie sich Intellektuelle manchmal so weit von der realen Welt entfernen, bis sie nirgendwo mehr ankommen – und ihren Träumen und falschen Vorstellungen im angeblichen Land der Dichter und Denker erliegen. Die Geschichte zeigt in greifbarer, szenischer Art, wie eine verzweifelte Frau ganz langsam erkennt, worin ihre Irrtümer liegen. Dieser Brückenroman zeigt die Arroganz der akademischen Welt ebenso wie die ignorante Haltung vieler Nicht-Akademiker – und wie die Welten sich ohne Fremdwörter begegnen können.
    Und irgendwo, ganz tief im Roman, geht es auch um Kafka.
    Ort
    Österreich Kaffeehaus, Halle 4, Stand D213/E210
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    • „Alles auf Anfang“ und „Die erste Stadt“

      Österreich Kaffeehaus
      Ein Mann als Opfer häuslicher Gewalt. / Die faszinierende Kultur der nordafrikanischen Tuareg.

      23. März 2019 | 16:30 – 17:00 Uhr

      button arrow
    • Die Unerreichbarkeit von Innsbruck

      Österreich Kaffeehaus
      Eine Reise, quer durch die Möglichkeiten schriftstellerischer Einbildungskraft

      24. März 2019 | 12:30 – 13:00 Uhr

      button arrow
    • Naqoura

      Österreich Kaffeehaus
      Gewitzte, lakonische Miniaturen aus dem Innenleben einer militärischen Gemeinschaft

      21. März 2019 | 11:30 – 12:00 Uhr

      button arrow

    Programm Downloads


    domimage

    Alle Tagesprogramm-PDFs & Veranstaltungsreihen von Leipzig liest.

    mehr dazu...button image

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten