Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Gut essen lernen! Verbraucherbildung zu Lebensmitteln und Ernährung

    15. März 2018 | 11:00 – 12:00 Uhr

    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Präsentation
    Reihe
    Fokus Bildung - Programm für Lehrer und Erzieher, Kinder- und Jugendprogramm, Tipp für Eltern
    Genre
    Bildung/Schule/Kita, Ratgeber
    Beschreibung:
    Wie macht man Kindern und Jugendlichen gutes und gesundes Essen schmackhaft?

    „Zu viel Zucker ist schlecht für die Zähne!“, „Du musst mehr Gemüse essen! Das ist gesund!“ oder auch „Du musst viel mehr Wasser trinken! Nicht immer nur Cola!“ – solche Apelle kennt jeder. Allerdings führen sie in den seltensten Fällen dazu, dass der Nachwuchs wirklich häufiger und lieber zu Möhre, Apfel und Birne als zum Schokobrötchen greift. Wie macht man Kindern und Jugendlichen aber dann gutes und gesundes Essen schmackhaft? Und welche Ansätze gibt es, damit sie in unserem Überangebot an Lebensmitteln ihr Kauf- und Essverhalten reflektieren? Hier setzen die interaktiven Unterrichtsprojekte der Verbraucherzentrale Sachsen e.V. an.

    Die Ernährungsexperten der Verbraucherzentrale bieten für Schüler aller Altersstufen, Berufsschüler, Jugendorganisationen sowie für das Freiwillige soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst Projekte und Aktionen an, in denen Kinder und Jugendliche aktiv Wissen und Kompetenz zu Ernährungsfragen und über Lebensmittel erarbeiten. In diesem Schnupper-Workshop können Sie Ausschnitte unseres interaktiven Angebots selbst ausprobieren: Mit „Powerkauer auf Gemüsejagd“ wandern die Kinder (Klasse 2 bis 4) durch die Jahreszeiten, beantworten Fragen und führen Aktionen durch. Dabei lernen sie, welche Obst- und Gemüsearten in Deutschland wachsen, wann sie erhältlich sind und was aus fernen Ländern importiert wird. Die „Ess-Kult-Tour“ lädt Jugendliche (ab Klasse 8, junge Erwachsene) dazu ein, beispielsweise an der Station Snack-Checker bei den Mahlzeiten für ihre Spielperson den Bedarf an Fett, Eiweiß, Kohlenhydraten und Energie im Auge zu behalten, oder als Umweltexperte Hilfe eines Netbooks die Umweltbelastung für verschiedene Lebensmittel zu berechnen. Gut essen geht nicht ohne die entsprechende Lebensmittelhygiene. „Schlemme rein“ greift dieses Thema vom Einkauf, über die Zubereitung bis zur – hoffentlich nicht notwendigen – Reklamation auf. „Lebensmittelkennzeichnung“ klingt nicht verlockend, das Wissen darum ist aber für eine kritische Bewertung von Lebensmitteln und den Einkauf wichtig. Wir zeigen Ihnen, wie dieses Thema praktisch an andere Unterrichtsinhalte angedockt werden kann.
    Neben diesen und anderen Projektangeboten können Sie sich auch über unsere Angebote zur Lehrerfortbildung informieren.
    Ort
    CCL Vortragsraum 9,
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten