Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Hörbuch-Streaming: Fluch oder Segen für die Branche?

    16. März 2018 | 14:00 – 14:30 Uhr

    Mitwirkende
    • Johannes Ackner,
    • Thilde Nybro Pfeifer,
    • Sebastian Pobot,
    • John Ruhrmann
    Moderation
    • René Wagner
    Veranstalter
    Art der Veranstaltung
    Gespräch
    Reihe
    Fachprogramm, Fachprogramm für Verlage, Hörbuch
    Genre
    Hörbuch, Hörspiel, Fachprogramm Buchbranche
    Beschreibung:
    Talkrunde zu Vor- und Nachteilen des Streamings für Hörer, Verleger und Produzenten

    Nachdem der Verkauf von Lesungen, Hörspielen und Features über Downloads sich für viele Verlage längst zu einer wichtigen Umsatzsäule entwickelt hat, setzt sich auch das Streaming immer mehr durch – jedoch mehr bei den Hörern als bei den Produzenten, von denen viele noch skeptisch sind, schon wegen der ungleichen Vergütung durch große Plattformen. Die Talkrunde diskutiert über die Vor- und Nachteile des Streamings, nicht nur für Verlage, sondern auch für die Hörer. Wie ist die bisherige Bilanz? Und zerstören Musik- und Hörbuch-Flatrates langfristig die kulturelle Vielfalt oder fördern sie sie sogar?
    Ort
    Forum Literatur + Hörbuch, Halle 3, Stand B501
    Hallenplan

    Weitere Empfehlungen

    • Writers-in-Prison-Lesung

      Forum Literatur + Hörbuch
      PEN-Autoren lesen Texte inhaftierter und verfolgter Autoren

      15. März 2018 | 13:30 – 14:00 Uhr

      button arrow
    • Dunkler Herrscher – Geist der Finsternis

      Forum Literatur + Hörbuch
      Ein Fantasy-Epos der besonderen Art: fesselnd, spannend, episch

      18. März 2018 | 11:00 – 11:30 Uhr

      button arrow
    • Wortfisch im grünen Aquarium

      Forum Literatur + Hörbuch
      Vorstellung des neuen Lyrikbandes der Münchner Schriftstellerin/Librettistin Ursula Haas. Von persönlichen Lebenszeichnen über klassische Themengedichte bis zu poetischen Bildern der heutigen Flüchtlingssituation in Bezug zur alttestamentarischen Arche. Poesie in einem menschlich-philosophischen-politischen Rahmen. Mit Bildern des Künstlers Beat Toniolo.

      17. März 2018 | 14:00 – 14:30 Uhr

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten